Vargas warnt Khan: „Wenn ich Dich nur einmal am Kinn treffe gehst Du zu Boden!“

Am Samstag den 8. September stehen sich in der Arena zu Birmingham der frühere Weltmeister Amir Khan und die Nr. 9 bei der WBA Samuel Vargas gegenüber.

Amir Khan möchte wieder Weltmeister werden, doch auch Samuel Vargas träumt von einem Titelkampf

Nach seiner Niederlage gegen die mexikanische Boxlegende Canelo Alvarez, gegen den er am 7. Mai 2016 in der T-Mobil Arena zu Las Vegas im Kampf um den WBC Mittelgewichtstitel in der 6. Runde schwer KO ging, machte der frühere United World Champion erst einmal eine Pause von 2 Jahren. Erst am 21. April dieses Jahres meldete sich Khan mit einem KO-Sieg in der 1. Runde über Phil Lo Greco wieder zurück.

Fight-Poster Amir Khan vs Samuel Vargas

Am übernächsten Samstag den 8. September will Amir Khan seinen Weg zum erneuten WM-Titel, in der Arena Birmingham gegen die Nummer 9 bei der WBA Samuel Vargas fortsetzen. Der Kampf wird live bei Sky Sports England übertragen. Sein Gegner der 29-jährige kanadische Kolumbianer Vargas glaubt nicht, dass Khan, obwohl er in seinem Comeback Fight nach zwei Jahren Pause seinen Gegner Phil Lo Greco schon in der 1. Runde regelrecht vernichtet hat, dass er den Rost seiner zweijährigen Ringpause abgeschüttelt hat und Vargas warnte den britischen Favoriten, sich auf eine Bestrafung vorzubereiten.

Samuel Vargas

„Wenn ich ihn am Kinn treffe, geht er runter“, sagte Vargas. „Das garantiere ich. Ich boxe zwar in seiner Heimat-Arena, aber ich werde ihm meinen Willen aufzwingen. Er ist ein alter Mann. Er wurde in seiner Karriere schon bereits 3 Mal durch KO gestoppt und das Gleiche wird er am 8. September zum vierten Mal erleben.“

„Ich muss nur einen Schlag an seinem Kinn landen, egal ob mit meiner linken oder meiner rechten Hand. Seine Füße werden weich werden und er wird schwanken und dann werde ich ihn wieder treffen und er wird nicht mehr aufstehen.“

„Wenn ich ihn treffe und er zu Boden geht, wird er einen großen Schock bekommen. Er wurde schon drei Mal gestoppt, also weiß er wie das ist. Egal wann immer es in diesem Kampf passiert, sicher ist: es wird passieren und ich habe 36 Minuten Zeit dazu, es zu tun.“

Amir Khan

Vargas hat sowohl gegen Errol Spence Jr als auch gegen Danny Garcia gekämpft und er hat gegen beide verloren. Aber gegen die beiden Ausnahmeboxer Garcia und Spence jr kann man verlieren. Er wird aber sicher versuchen, dass ihm das nicht ein drittes Mal passiert wenn er gegen Amir Khan einem weiteren Weltklasse-Gegner gegenüber steht, von dem er glaubt, dass dieser ihn nicht für voll nehmen würde.

„Ich habe mich mit den Besten gemessen und offensichtlich habe ich nicht die Ergebnisse erzielt, die ich wollte, aber diese beiden Niederlagen waren meine größten Lektionen. Ich habe seit dem hart an mir gearbeitet und viele Opfer gebracht. Ich bin nur ein normaler Kerl, der beschlossen hat, nicht aufzuhören und vor allem nicht aufzugeben, aufzustehen und weiterzumachen und hier bin ich. Deshalb habe ich diese Gelegenheit gegen Amir Khan auch bekommen.“

„Der ganze Druck in diesem Kampf liegt alleine bei ihm. Ich muss ihn nur merken lassen, dass er der kleinere Mann ist und ich muss das Tempo des Kampfes diktieren. Dieser Fight bedeutet alles oder nichts für mich. Ich muss diesen Kampf einfach gewinnen. Ich habe keine Wahl. Ich muss diesen Kerl einfach nur ausknocken und dann bekomme ich danach einen großen Kampf. So sieht es aus. Für mich bedeutet dieser Kampf alles.“

Apropos „der kleinere Mann“, das stimmt zwar, aber Amir Khan ist mit 1,74 Meter gerade Mal nur einen Zentimeter kleiner als Vargas. Trotz diesen sich Mit machenden Sprüchen ist Amir Khan am 8. September in der Arena in Birmingham der klare Favorit und alles als ein klarer Sieg von Khan wäre eine Überraschung. An den Wettschaltern der Buchmacher ist Khan der 20:1 Favorit.

Vargas warnt Khan: „Wenn ich Dich nur einmal am Kinn treffe gehst Du zu Boden!“
5 (100%) 2 vote[s]