Tyson Fury am Samstag wieder im Ring: „Erst Pianeta, danach Wilder!“

Am kommenden Samstag steigt Ex-Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury (26-0-0, 19 Ko’s) in Belfast zum zweiten Mal nach seiner zweieinhalb-jährigen Box-Pause wieder in den Ring. Sein Gegner wird dabei der Deutsch-Italiener Francesco Pianeta (35-4-1, 21 Ko’s) sein. Im Falle eines Sieges, will Fury noch in diesem Jahr WBC-Champion Deontay Wilder (40-0-0, 39 Ko’s) herausfordern.

Fury klarer Favorit vor Pianeta-Fight/ Danach WM-Showdown gegen Wilder?

Tyson Fury (rechts) bei seinem WM-Triumph gegen Wladimir Klitschko im November 2015.

Am vergangenen Sonntag feierte Tyson Fury seinen 30. Geburtstag. Viel Zeit zum Kuchen essen blieb dem Ex-Weltmeister jedoch wohl nicht! Denn am bevorstehenden Wochenende lässt der „Gypsy King“ wieder die Fäuste schwingen. Nach seinem erfolgreichen Comeback gegen Sefer Seferi im Juni diesen Jahres, wird es Fury nun mit dem Gelsenkirchener Francesco Pianeta aufnehmen.

Der in Italien geborene Pianeta hat bereits zweimal um die WM geboxt. Gegen Wladimir Klitschko lieferte der Rechtsausleger im Mai 2013, trotz TKO-Niederlage in Runde sechs, immerhin einen beherzten Auftritt. Zwei Jahre später bekam er in Magdeburg die nächste Titel-Chance: Gegen Ruslan Chagaev stand Pianeta von der ersten Sekunde an auf verlorenem Posten und musste sich bereits im ersten Durchgang geschlagen geben. Nach Stationen bei renommierten Box-Ställen wie Sauerland und SES, soll es gegen Fury nun die allerletzte Chance sein für den deutschen Schwergewichtler. Zuletzt verlor Pianeta gegen den aufstrebenden Kroaten Petar Milas klar nach Punkten.

Letzte Chance: Für Francesco Pianeta geht es am Samstag um Alles!

Die Experten sind sich nahezu alle einig, dass es schon eine riesige Sensation wäre, wenn Tyson Fury gegen Francesco Pianeta die erste Niederlage seiner Karriere einstecken müsste! Der Pianeta-Fight soll demnach nur eine Zwischenstation für den einstigen Wladimir Klitschko-Bezwinger sein. Denn mehreren Berichten zufolge, sind die Verhandlungen für einen WM-Fight mit WBC-Champion Deontay Wilder bereits „weit fortgeschritten“. Dies bestätigte auch Fury selbst: „Erst muss ich natürlich Pianeta schlagen, doch danach knöpfe ich mir ‚Beyonce‘ Wilder vor! Ich bin immer noch der wahre Champ! Und das werden Wilder und Joshua noch zu spüren bekommen!“

Einen Sieg über Pianeta vorausgesetzt, kann es schon im November oder Dezember zur Begegnung zwischen Wilder und Fury kommen. Dieser (mögliche) Fight wäre sicherlich ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für jeden Box-Fan. Doch zunächst muss sich Tyson Fury erstmal gegen Francesco Pianeta durchsetzen. Ob das Event auch in Deutschland zu sehen sein wird, ist momentan noch nicht bekannt. BOXEN1 wird berichten!

Bereits im November oder Dezember könnte es zum WM-Fight zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury kommen!
Tyson Fury am Samstag wieder im Ring: „Erst Pianeta, danach Wilder!“
4.6 (92.5%) 40 vote[s]