Sullivan Barrera is Back: Comeback-Fight gegen Sean Monaghan!

Nachdem Sullivan Barrera (21-2-0, 14 Ko’s) der Griff nach dem WM-Gürtel gegen WBA-Weltmeister Dmitry Bivol im März diesen Jahres misslungen ist, greift der kubanische Halbschwergewichtler nun wieder an! Gegen den 37-jährigen Sean Monaghan (29-1-0, 17 Ko’s) gibt Barrera heute Nacht in Brooklyn (New York, USA) sein Comeback!

Barrera im nächsten Jahr wieder um die WM?

Auch wenn Sullivan Barrera (37, Kuba) bisher noch nicht in den Besitz eines bedeutenden WM-Titels gekommen ist, zählt er dennoch nach wie vor zur absoluten Weltspitze im Halbschwergewicht! Seine beiden einzigen Niederlagen erlitt er lediglich gegen absolute Top-Boxer. Gegen Andre Ward musste sich Barrera vor zweieinhalb Jahren nur nach Punkten geschlagen geben.

Bei seinem letzten Ring-Einsatz, im März diesen Jahres, kam der Kubaner im WM-Fight gegen den russischen WBA-Champion Dmitry Bivol immerhin bis in die zwölfte Runde, ehe er durch eine krachende Rechte seines Widersachers zu Boden ging und anschließend vom Ringrichter aus dem Kampf genommen wurde! Getreu dem Motto „Never Give Up!“, setzt Sullivan Barrera seine Karriere nun auch in seinem 38. Lebensjahr fort.

Heute Nacht hat es der Latino jedenfalls mit dem Ami Sean Monaghan zu tun. Bei seinem Comeback-Fight gilt Barrera als klarer Favorit! Monaghan hat bisher eigentlich nur ein einziges Mal einem wirklichen Top-Mann gegenübergestanden: Gegen den talentierten Rechtsausleger Marcus Browne musste Sean Monaghan dann auch prompt eine vorzeitige Niederlage einstecken.

Für Barrera soll der heutige Fight gegen Monaghan ohnehin nur eine Zwischenstation sein! Sullivan Barrera: „Ich fühle mich großartig! Ich werde im Kampf gegen Monaghan beweisen, dass mit mir immer noch zu rechnen ist und ich vielleicht schon im nächsten Jahr wieder um den Titel boxen kann!“