Sensation: Emanuel Navarrete punktet Isaac Dogboe klar aus und gewinnt WBO-Titel

Navarrete schockt Dogboe in einer wahren Ringschlacht und beschert diesem die erste Niederlage seiner Karriere

Ab dem heutigen Sonntagmorgen hat die Boxwelt einen neuen WBO-Weltmeister im Super-Bantamgewicht: Der Außenseiter Emanuel Navarrete (26-1-0, 22 KO-Siege) besiegte, den pound-for-pound gelisteten Isaac Dogboe (20-0-0. 14 KO-Siege), heute Morgen im Madison Square Garden in New York klar und einstimmig nach Punkten und nahm dem hohen Favoriten Dogboe seinen WBO-Belt ab. Die Punktrichter werteten den Kampf einstimmig  115-113, 116-112 und 116-112 für den neuen WBO Weltmeister im Super-Bantamgewicht.

Isaac Dogboe, der bisher alle seine 9 WM-Kämpfe überzeugend gewinnen konnte, 8 Mal dabei sogar durch einen KO-Sieg, begann den Kampf auf schnellen Beinen in seinem gewohnt aktionsgeladenen Stil und es sah in der ersten Runde so aus als würde auch dieser 10 WM Kampf des nur 1,57 Meter kleinen Boxers aus Ghana eine klare Sache für den Titelverteidiger. Doch schon in der zweiten Runde gelang es Navarrete jedoch, einige saubere, klare und harte Körpertreffer zu landen, die Dogboe sichtlich beeindruckten. Man spürte förmlich, dass Dogboe diese Schläge spürte, denn ab diesem Zeitpunkt begann er sich rückwärts zu bewegen, was eigentlich gar nicht sein Modus Operandi ist.

Im weiteren Kampfverlauf gab es immer wieder spaktakuläre Szenen, aber selbst wenn Dogboe offensiv einmal Erfolg hatte, sah es immer mehr aus als würde ihn seine Offensive zu viel Luft kosten. Aber es war letztlich Navarrete der den Druck erhöhte und beidhändig den Titelverteidiger mit Schlägen eindeckte, was zur Folge hatte, dass bei Dogboe bald beide Augen zugeschwollen waren und er zudem noch aus der Nase blutete.

Dogboe konnte jedoch wieder aufkommen, als Navarrete sich seine rechte Hand verletzte und scheinbar den Fuß vom Gas nahm. Doch Navarrete gelang es jedoch, seinen zweite Luft zu finden und der Kampf nahm wieder Fahr auf und wurde zu einer wahren Schlacht. Am Ende verwirklichte Navarrete seinen Traum, Weltmeister zu werden, während Dogboe weinend im Ring stand und schon vor der Urteilsverkündung wusste, dass er seine erste Niederlage erlitten und seinen Titel verloren hat.

Wie man hört möchte nun auch Guillermo Rigondeaux (38), der seit seiner Niederlage im Jahre 2017 gegen Lomachenko nicht mehr im Ring stand, wieder zurück kommen und den Gürtel zurück gewinnen, der einst ihm gehörte. Eine interessante Vorstellung den inzwischen ins Alter gekommenen Rigo gegen den jungen bärenstarken erst 23-jährigen Navarrete im Ring zu sehen.

Fightszenen

Sensation: Emanuel Navarrete punktet Isaac Dogboe klar aus und gewinnt WBO-Titel
5 (100%) 29 votes