Oleksandr Zakhozhyi schlägt Granit Shala KO & ist neuer EBU-Europameister

Bei der AGON Boxnacht im AGON Sportpark in Berlin standen sich im Main Event Granit Shala und Oleksandr Zakhozhyi im Kampf um die EBU-EM gegenüber. Für Shala und dessen Promotion AGON Sports sollte dieser Abend kein glückliches Ende nehmen.

Granit Shala unterliegt gegen den starken Oleksandr Zakhozhyi vorzeitig

Im ersten Durchgang teilten sich beide Boxer wechselnd die Ringmitte. Während der Ukrainer mit langen Händen meist die Distanz hielt, konnte Shala vor allem mit seinem schnellen Jab punkten, den er auch im Konter wundervoll einsetzte. Der in 18 Fights ungeschlagene Oleksandr Zakhozhyi zwang Granit Shala zum Ende der ersten Runde in den Rückwärtsgang, konnte da aber keine Wirkungstreffer erzielen.

Shala bewegte sich auch in Runde 2 gut. Sein Jab zum Körper und zum Kopf blieb das Mittel der Wahl, wenn er den Ukrainer, der Georg Bramowski in seiner Ecke hatte, angriff. Zakhozhyi zog den Druck an und brachte erste harte Schlaghände ins Ziel. Shala, der mit seiner Distanz Probleme hatte, kassierte eine Schlaghand, die ihn ordentlich durchschüttelte. Zakhozhyi spürte dies und setzte zum Angriff an. An den Ringseilen stehend trommelten beide wechselnd aufeinander ein, wobei auch Shala durchkam, doch dann wenige Momente später zu Boden musste und angezählt wurde.

Granit Shala, für den sein erster Titelkampf auch gleichzeitig eine erste Standortbestimmung war, fand wieder auf die Beine, kassierte jedoch weitere schwere Hände zum Kopf, die ihm sichtlich zusetzten. Nach einer weiteren waschechten „Bombe“ zum Kopf des Münchners, ging dieser schwer gezeichnet zu Boden und Knockout. Oleksandr Zakhozhyi konnte sich durch diesen KO-Sieg in der zweiten Runde zum neuen EBU-Europameister in der Königsdivision krönen und steht jetzt im internationalen Schwergewichts-Zirkus in den vordersten Reihen!

4.6/5 - (29 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein