Naoya Inoue und Kiryl Relikh siegen im WBSS-Viertelfinale!

Gestern fanden in Yokohama (Japan) zwei Viertelfinalkämpfe der ‚World Boxing Super Series – Season II‘ statt. Dabei konnten Naoya Inoue und Kiryl Relikh jeweils ihre WM-Titel verteidigen!

Naoya Inoue mit spektakulärem KO-Sieg in Runde 1!

Der japanische Box-Superstar Naoya „Monster“ Inoue (17-0-0, 15 Ko’s) hat seinem Kampfnamen wieder einmal alle Ehre gemacht! Der ungeschlagene WBA-Weltmeister im Bantamgewicht ließ Ex-Champion Juan Carlos Payano (20-2-0, 9 Ko’s) nicht den Hauch einer Chance.

Denn nach nur 1:10 Minuten in der ersten Runde war schon alles vorbei: Naoya Inoue schickte seinen Herausforderer mit einer blitzsauberen Links-Rechts-Kombination auf die Bretter. Payano blieb wie von der Axt gefällt auf dem Ringboden liegen.

Naoya Inoue hat mit dieser eindrucksvollen Leistung seine Favoritenrolle auf die begehrte Muhammad-Ali-Trophy bestätigt. Der japanische Ausnahmeboxer gilt bei vielen Experten als eines der größten Talente der unteren Gewichtsklassen!

Kiryl Relikh verteidigt WBA-Titel nach Punkten

Im Super-Leichtgewicht konnte Kiryl Relikh (23-2-0, 19 Ko’s) seinen WBA-Gürtel erfolgreich gegen Ex-Champion Eduard Troyanovsky (27-2, 24 Ko’s) verteidigen. Mit 115:113 sahen alle drei Punktrichter den Titelverteidiger vorne. Relikh war der aggressivere Boxer, der größtenteils den Druck machte und das Tempo bestimmte. Insofern ist die Wertung des Kampfgerichtes fast schon zu knapp ausgefallen. Am Sieger gibt es jedenfalls keinen Zweifel!

Naoya Inoue und Kiryl Relikh siegen im WBSS-Viertelfinale!
5 (100%) 5 votes