Maurice Hooker im heimischen Texas gegen Jose Ramirez im Titel-Vereinigungskampf

Foto: Ed Mulholland / Matchroom Boxing USA

Hooker möchte sich am kommenden Samstag in seiner Heimatstadt zum Super-Star krönen

In Texas ist alles viel größer als woanders – und genau deshalb plant der 29-jährige Maurice „Mighty Mo“ Hooker (26-0-3, 17 KO-Siege), wenn er am Samstagabend, im College Park Center Arlington, im WM-Vereinigungskampf auf den Mexikaner 26-jährigen Jose Ramirez (24-0-0, 16 KO-Siege) trifft, das für ihn und seine Heimatstadt Dallas Allergrößte: WBC Champion Hooker möchte im Kampf gegen den in 24 Kämpfen ungeschlagenen Mexikaner Jose Ramirez, diesem auch noch dessen WBO-Titel im im Super-Leichtgewicht abnehmen und Doppel-Weltmeister werden.

Der Kampf zweier noch ungeschlagenen Weltmeister im Super-Leichtgewicht, wird von Eddie Hearns Matchroom Boxing Promotion USA, am kommenden Samstag den 27. Juli, im College Park Center, Arlington veranstaltet und in den USA von DAZN live übertragen.

Maurice Hooker setzt seinen WBO-Titel bereits zum dritten Mal aufs Spiel, allerdings ist es erst der erste Weltmeisterschaftskampf den er in seiner Heimat bestreitet. Seinen letzten Auftritt in Texas hatte der 29-Jährige Hooker, zuletzt im August 2017, im Omni Dallas Hotel in Dallas, als er gegen den damals in 18 Kämpfen ungeschlagenen Courtney Jackson den WBO-NABO-Titel gewann.

Zehn Monate später machte sich Hooker auf den Weg in den Nordwesten von England, um dort, in der Heimatstadt des britischen WBO-Weltmeisters Terry Flanagan, in der Manchester-Arena, ihm dessen WBO-Gürtel zu abzunehmen. Im November feierte „Mighty Mo“ in Oklahoma einen weiteren atemberaubenden Sieg und verteidigte seinen WBO-Gürtel erfolgreich, als er den Lokalmatador und großen Favoriten, den bis dahin in 28 Kämpfen unbesiegten, Alex Saucedo durch tKO in der siebten Runde bezwang.

Hookers zweite Titelverteidigung führte ihn dann ins Hinterland von New York, ins Turning Stone Resort & Casino in Verona, wo er seinen WM-Titel mit einem komfortablen Punktsieg über den Brooklyner Mikkel Les Pierre erfolgreich verteidigte. Nun wartet die größte Chance seines Lebens auf ihn, im größten Kampf seiner bisherigen Karriere trifft er auf den unbesiegten WBC-Champion Jose Ramirez und dieser Kampf findet dieses Mal endlich einmal in seiner Heimat Texas statt.

„Ich werde mir beide WM-Gürtel umschnallen und mich und Dallas glücklich machen. Nach diesem Kampf wird jeder meinen Namen kennen. Dieser Kampf bedeutet für mich alles und für ihn sicher auch das Gleiche und genau deshalb muss ich mich noch mehr anstrengen als er und ich werde in diesem Fight die Nase vorn haben. Glaubt es mir! Dieser Sieg ist ein Teil meines Vermächtnisses – aber es ist nur der Anfang.“

Dass Maurice „Mighty Mo“ Hooker sich nur die stärksten Gegner heraussucht, erkennt man vielleicht am ehesten daran, dass Jose Ramirez nun der fünfte Gegner Hookers in Folge ist, der bis zum Kampf gegen den Texaner noch unbesiegt war.

„Dies ist der Fight, der mich zu einem der ganz Großen im Boxing-Business machen wird. Ich werde mit jedem Kampf besser und habe jetzt, da mein Kampf auf DAZN live in den USA und die ganze Welt übertragen wird, die Plattform um meine Boxkünste, meine Kraft, meine Intelligenz und alles was ich kann, der Welt zu zeigen – jeder wird nach diesem Kampf wissen, wer Maurice Hooker ist.

„Ich bin so aufgeregt, diesen Kampf in Dallas austragen zu dürfen, dass ich bereit bin, alles zu geben was mir möglich ist. Das Verrückte daran ist, dass ich dieses Mal keinen Druck vor dem Kampf verspüre, es ist einfach nur ein weiterer großer Kampf für mich. Alle meine Kämpfe in den letzten drei Jahren waren wirklich große Fights, so dass ich keinen Druck verspüre, wenn ich jetzt zu Hause kämpfe. Ich bin nur bereit das zu tun, was ich tun muss um meinen Titel zu verteidigen und noch einen zweiten dazu zu gewinnen.“

„Ich habe meinen WBO NABO-Gürtel damals in Dallas gewonnen, aber dieser Kampf ist auf einem ganz neuen Level. Ich habe die Chance, zu Hause die Titel zu vereinen. Den WBO-Titel habe ich in England gewonnen und auch bei meinen beiden Titelverteidigungen, musste ich immer in der Höhle des Löwen kämpfen, aber jetzt habe ich den größten Kampf meines Lebens, wenn ich zu zu Hause boxe. Es gibt also doch schon ein wenig Druck, aber nicht zu viel und ich muss mich nur auf meine Arbeit konzentrieren und den Sieg erringen.“

„Zu Hause, in meiner Heimat, sind alle verrückt, seit dem Tag als dieser Kampf angekündigt wurde. Alle haben mir gesagt, dass sie kommen und dass ich eine große Show machen soll. Ich bin zuversichtlich, dass ich den Sieg gegen Jose Ramirez erringen werde. Ich habe ihn beobachtet und es wird in den Eröffnungsrunden schwierig werden, aber ich werde dann den Kampf übernehmen und ihn dazu bringen, sich an meinen Stil anzupassen. Dallas wird mich sehen, wie ich als Weltmeister kämpfe. Es ist etwas ganz Großes für mich und für die ganze Stadt, dass alle Kinder, mit denen ich in den Schulen gesprochen habe, die Leute auf der Straße, die zu mir aufschauen, jetzt live in meiner Stadt bei meinem Kampf dabei sein können.“

 

Maurice Hooker im heimischen Texas gegen Jose Ramirez im Titel-Vereinigungskampf
5 (100%) 3 vote[s]