Marco Huck verletzt: Kampf gegen Agit Kabayel off, EBU ordnet Kabayel vs. Tony Yoka an

Der für dieses Jahr eigentlich geplante Kampf zwischen Marco Huck und Agit Kabayel um die EBU-EM-Krone im Schwergewicht ist vorerst geplatzt. Nun ordnet die EBU einen Fight zwischen Tony Yoka und Agit Kabayel an.

Huck verletzt – EBU ordnet Kabayel vs. Yoka an

Schon seit vielen Monaten stand fest, dass es im deutschen Schwergewicht zu einer Hammer-Paarung kommen sollte. Die Rede ist vom Duell zwischen dem ehemaligen WBO-Cruisergewichtschampion Marco Huck (42-5(3)-1, 28 KOs) und dem ungeschlagenen 29-jährigen SES-Boxer Agit Kabayel (21-0, 13 KOs). Wie die EBU nun allerdings mitteilte, fällt der Kampf, bei welchem es um die Europameisterschaft im Schwergewicht gehen sollte, aus.

Marco Huck vs Agit Kabayel

Als Grund wird angegeben, dass sich Marco Huck verletzt habe und somit nicht am geplanten Kampf, für den es bis heute keinen Termin gab, teilnehmen kann. Die EBU hat nun einen Kampf zwischen Kabayel und dem Franzosen Tony Yoka (11-0, 9 KOs) angeordnet. Beide Parteien sollen nun bis 16. Mai Angebote für die Austragung des Fights abgeben. Der französische Goldmedaillengewinner der olympischen Spiele von 2016, der dort Filip Hrgovic und Joe Joyce nach Punkten schlug, wird am 14. Mai jedoch zunächst seinen Kampf gegen Martin Bakole nachholen, der bereits im Januar stattfinden sollte.

Offen bleibt die Frage, ob es überhaupt noch zum Kampf zwischen Marco Huck und Agit Kabayel kommen wird. Der Fight wurde bereits sowohl von SES als auch von Hucks Team angekündigt. Huck stand im August 2020 zuletzt gegen Dennis Lewandowski im Ring, gegen welchen er nach 10 Runden über die Punkte gewann. Besonders ärgerlich für „Käpt’n Huck“: nachdem bereits sein geplanter Kampf gegen den Briten Joe Joyce wegen einer Handverletzung ins Wasser fiel, muss er nun auch für die nächste Titelchance passen…

2.8/5 - (40 votes)

3 Kommentare

  1. Wesentlich interessanter!
    Bei allem Respekt vor Huck ,was der in der Vergangenheit geleistet hat ist top..
    Aber ich bitte euch ,das wäre nen 100 prozentige Pflicht Aufgabe für kabayel gewesen.
    Huck ist lang über sein Zenit drüber!
    Yonka ist da wirklich wesentlich interessanter und ein Sieg gegen ihn würde agit wesentlich mehr bringen…
    Die Paarung gegen Huck wäre höchstens hier in Deutschland interessant gewesen !
    Meine Meinung!

  2. Marcos Huk verletzt? Das glaube ich nicht er drückt sich wieder so ein Pychio Spiel…das hat er bei Firat Arslan auch gemacht als er im Cruiser gewicht geboxt..hat..im ersten Kampf gegen Firat hat er gewonnen oder unentschieden geboxt…weiß ich nicht mehr…dann hätte es eine zweite Kampfansage statt finden müssen..und Firat Arslan wollte dieser zwei Kampf unbedingt gewinnen und hat sich monatelang hart trainiert und war bereit für den zweiten Kampf mit Marco huk..wen der Kampf dann in den abgesetzten Termin Statt gefunden hätte…wäre Firat als Sieger hervor getreten das wussten die Lager vom Marko Huck..das Firat hart trainiert hatte …und kurz vor dem zweiten Kampf war Huk auf einmal verletzt…der hatte gar nicht gut trainiert und ist davon gekommen..
    Firat war natürlich demoliert monate lang trainieren und dan fehlt der Kampf aus..der Firat war Sieges Willen.. dann wurde eine Neue Termin nach 3 Monaten oder halbes Jahr später eingesetzt…bis dahin hat dann Huk hart trainiert und bei Firat war dann bis dahin der Wille weg..und hat auch dann den Kampf verloren.
    So ist das jetzt auch mit Kabayel..den Kampf hätte Huk vielleicht verloren daher schutz Behauptung Huk ist verletzt…ein Boxer verletzt sich nicht einfach..der hat die Hosen Voll…das glaube ich nicht das Huk verletzt ist.
    Der hat Angst ..der Soll Bitte vom 3 unabhängige Ärzte eine Atest vorlegen.diese sind auch Betrüger wie Bei Bösel der den Kampf gegen Krasniqi verloren hat aber nach Punkten beschießen würde.. Krasniqi hat nicht gegen Bösel verloren sondern gegen Manager und Bestochene Punktrichter das ist Faxt..
    Bösel hat Bald ich glaube nächste Woche in den USA einen Kampf..
    Bösel bekommt da seine Rechnung
    Der hat jetzt warscheinlich die Hose voll…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein