Kölling kämpferisch!

Kölling will gegen Maurer wieder angreifen!

Röwer-Schützling: Erst Maurer am Samstag, dann Rematch gegen Ricci

Enrico Kölling brennt darauf, wieder in den Ring zu steigen – endlich wieder zu siegen! Am Samstag bekommt der Halbschwergewichtler gegen Andrej Maurer die Chance, sein Ziel in die Tat umzusetzen. Dann findet in der Columbiahalle „Die Nacht der Berliner Jungs“ statt.

Zuletzt gab es für den 25-Jährigen den großen Schock: Erste Niederlage als Profi und das ausgerechnet daheim in Berlin. Doch Kölling ist keiner der aufsteckt. Er stürzte sich schon wenige Tage später wieder ins Training. „Das brauchte ich, um meinen Frust darüber abzubauen“, gesteht Kölling ein. Doch auch einer genauen Analyse des Kampfes gegen den Italiener Ricci stellte er sich: „Ich habe mir mit Karsten Röwer das Video angeschaut und er hat mir gezeigt, wieso ich verloren habe und was ich besser machen muss.“

Hinter Kölling liegen einige Wochen der Vorbereitung – zunächst im heimischen Berliner Gym, die letzten zwei Wochen dann im Trainingslager im Bundesleistungszentrum Kienbaum. In dieser Zeit hat der Normalausleger vor allem daran gearbeitet, seinen Stil an seine Fähigkeiten anzupassen. Kölling: „Ich habe nicht den großen Punch, also muss ich viel mehr schlagen, um Druck aufzubauen.“

Sein kurzfristiges Ziel ist klar – erst Maurer schlagen und dann spätestens bis Ende des Jahres nochmals gegen Ricci in den Ring steigen. Köllings Wunsch: „Ich will zeigen, dass ich der Bessere von uns beiden bin – nur dann kann ich nachts wieder ruhig schlafen!“

Im Hauptkampf des Abends verteidigt Tyron Zeuge die IBF-International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht gegen Nikola Sjekloca. Eintrittskarten für die Box-Nacht am 25. April in Berlin sind exklusiv im Internet bei www.tickethall.de erhältlich. Zu sehen sein werden alle Kämpfe im Internet bei „ran Boxen“ auf ran.de.

Quelle: Sauerland Event