Joseph Diaz Jr. besiegt Jesus Rojas, gewinnt aber nicht dessen WM-Titel

Joseph Diaz Jr., rechts, schlug Federgewichts-Weltmeister Jesus Rojas durch eine einstimmige Punktentscheidung. Die Punktrichter werteten den Kampf 117-111, 116-112 und 115-113 für „JoJo“ Diaz.

Diaz konnte beim offiziellen Wiegen das Federgewichtslimit nicht bringen, deshalb konnte er trotz seines Sieges den WM-Titel nicht gewinnen

In der Nacht zum heutigen Sonntagmorgen standen sich im „The Avalon“ in Hollywood, Kalifornien, USA der amtierende WBA Weltmeister im Federgewicht Jesus Rojas und dessen (eigentlicher) Herausforderer Joseph „joJo“ Diaz jr gegenüber. Eigentlich sollte dieser Kampf ein Weltmeisterschaftskampf sein, aber da der Herausforderer Joseph Diaz am Vortage des Kampfes beim offiziellen Wiegen, das vorgeschriebene Federgewichtslimit von 57,15 Kilo nicht brachte und selbst beim Nachwiegen mit 57,4 Kilo noch 25 Gramm über dem Limit des Federgewichts lag, konnte der Kampf der Beiden nicht mehr um den Titel gehen und es war damit auch klar, dass der eigentliche Titelverteidiger Jesus Rojas seinen WM-Titel nicht verlieren konnte, denn der Kampf, der dann doch stattfand, wurde dann eine Gewichtsklasse höher im Super-Federgewicht ausgetragen.

Nach zwölf starken Runden beider Boxer gewann am Ende Joseph „JoJo“ Diaz Jr. (27-1, 14 KO-Siege) durch eine einstimmige Punktrichter-Entscheidung über den „regulären“ WBA Federgewicht Weltmeister Jesus Rojas (26-2-2, 19 KOs) aus Puerto Rico, der damit – nachdem er fast 9 Jahre ungeschlagen war – die zweite Niederlage in seiner langen Karriere erfuhr. Die Punktrichter werteten den Kampf 116-112, 115-113, 117-111 einstimmig für Joseph Diaz.

Diaz der erst im Mai dieses Jahres seinen WBC-Weltmeistertitel im Federgewicht gegen Gary Russell Jr. durch eine einstimmige Punktentscheidung und damit den ersten Kampf seiner Karriere verlor, kämpfe mit viel Druck und hatte die bessere Deckung und traf den (Noch-) Weltmeister immer wieder mit klaren Konter-Treffern.

Joseph Diaz Jr. besiegt Jesus Rojas, gewinnt aber nicht dessen WM-Titel
5 (100%) 15 votes