Joe Joyce meldet sich zurück: Am Samstag gegen Carlos Takam!

Joe Joyce

Im November 2020 feierte Joe Joyce seinen wohl größten Sieg, als er den bis dahin ungeschlagenen Daniel Dubois in der zehnten Runde stoppte. Am kommenden Samstag wird die britische Schwergewichts-Hoffnung nun gegen Carlos Takam wieder in den Ring steigen!

Joe Joyce – Das Zurückzahlen der Kritiker!

Wenn jemand den Kampfnamen „Juggernaut“ (deutsch: Koloss) verdient hat, dann ist es wohl Joe Joyce (12-0-0, 11 Ko’s)! Doch an der boxerischen Klasse des 2-Meter-Hünen hatte man, in vergangener Zeit, des Öfteren Zweifel aufkommen lassen. Ob es auch gegen die starken Jungs reichen wird, stellte man infrage. Dass sich der schlagkräftige Brite sehr wohl gegen andere Top-Boxer durchsetzen kann, bewies Joyce Ende November des letzten Jahres.

Joe Joyce (rechts) bei seinem letzten Sieg gegen Daniel Dubois.

In überzeugender Manier zwang er den zwölf Jahre jüngeren Daniel Dubois in die Knie. Jener Ko-Sieg über den hoch-gehandelten Dubois, dessen Augenhöhlenknochen (mehrfach) zu Bruch ging, brachte dem heute 35-jährigen Joe Joyce sogar Respekt bei hartnäckigen Kritikern ein. Doch Joe Joyce ist noch lange nicht am Ende seiner Ziele angekommen!

„Am liebsten sofort“, würde der bislang unbesiegte Schwergewichtler gegen Fury oder Joshua um die WM boxen – dies versicherte Joyce zumindest erst kürzlich in einem Interview. Doch zunächst muss sich der „Juggernaut“ noch mit einem Gegner begnügen, der zwar schon gegen die Weltspitze geboxt hat, aber eben nie so wirklich zur Elite dazugehörte: Carlos Takam (39-5-1, 28 Ko’s), der schon gegen Anthony Joshua um die WM kämpfte, ist der nächste „Auserwählte“.

Nächster Joyce-Gegner: Carlos Takam

Der inzwischen 40-jährige Franzose will nun gegen Joe Joyce seinen womöglich letzten großen Zahltag einfahren. Gewinnt Takam, was in Expertenkreisen als eher unwahrscheinlich gilt, könnten noch weitere „Paydays“ folgen. Doch wenn am Samstag in der SSE-Arena (Wembley) in London die beiden Hauptkämpfer in den Ring steigen, erwarten Fans und Fachleute einen klaren sowie vorzeitigen Joe Joyce-Sieg.

Sollte es dem als haushoher Favorit geltenden Briten allerdings nicht gelingen, zu überzeugen, könnten sich jene Kritiker eventuell erneut in ihren einstigen skeptischen Zukunfts-Prognosen bestätigt fühlen. Für Joe Joyce dürfte es am Wochenende also heißen: Takam KO hauen – und die ewigen Zweifler wieder eines Besseren belehren. Vorausgesetzt natürlich, man lässt sich belehren!

„Joyce vs. Dubois“ – Die Highlights im Video!