Jamie McDonnell bestätigt Gewichtsklassen-Wechsel

inoue-mcdonnell-pressJamie McDonnell hat nach seiner KO-Niederlage gegen Naoya Inoue einen Wechsel der Gewichtsklasse verkündet.

Boxt McDonnell künftig im Superbantam- oder Federgewicht?

Inoue zerstört McDonnell in nicht einmal zwei Minuten. Für wahr ein kleines "Monster".
Inoue zerstört McDonnell in nicht einmal zwei Minuten. Für wahr ein kleines „Monster“.

Am vergangenen Freitag unterlag Jamie MCDonnell (29-3-1, 13 KOs) dem japanischen „Monster“ Naoya Inoue (16-0, 14 KOs) durch KO in der bereits ersten Runde. Seit 2008 konnte McDonnell alle Kämpfe für sich entscheiden, verteidigte seinen WBA-Weltmeistertitel im Bantamgewicht über Jahre hinweg. Doch gegen den kleinen Japaner, sah der nun Ex-Champion kein Land. In Runde 1 musste der Brite zwei mal zu Boden, ehe der Kampf endete und sich Inoue zum WBA-Weltmeister im Bantamgewicht kührte.

McDonnell, der im Bantamgewicht mit 1,76 m als „Riese“ gezählt werden kann, erkannte seine Niederlage erhobenen Hauptes an: „Ich muss vor Inoue meinen Hut ziehen. Er ist ein großer Champion und er wird noch viel mehr erreichen. Ich wurde von harten Schlägen getroffen. Ich werde jetzt aufsteigen.“ Ein Gewichtsklassenaufstieg war bei McDonnell kein Geheimnis und zudem zu erwarten. Bei solch einer Körpergröße auf ein Kampfgewicht von 53,525 kg zu kommen, dürfte stark an die Substanz des Mannes aus Yorkshire gehen.

Ob McDonnell künftig im nächst höheren Superbantam- oder gar dem Federgewicht antreten wird, ist bisher nicht bekannt. Das zwei Klassen höhere Federgewicht dürfte die wohl lohnenswerteste Division sein, da sich hier eine Vielzahl britischer Duelle realisieren lassen würden. Scott Quigg, Carl Frampton, Kid Galahad oder Josh Warrington wären hier die spannendsten Gegner.

Jamie McDonnell bestätigt Gewichtsklassen-Wechsel
5 (100%) 1 vote[s]