Inoue vs Payano & Relikh vs Troyanovsky im Doppel-Set am 7. Oktober in Japan

Am kommenden Wochenende, am 7. Oktober, beginnt die zweite Saison der World Boxing Super Series, mit den ersten beiden Viertelfinalkämpfen, in Japan.

World Boxing Super Series II beginnt am kommenden Wochenende mit gleich zwei Viertel-Finalkämpfe in einer Veranstaltung

Die Viertelfinalkämpfe der zweiten Saison der World Boxing Super Series, werden jeweils mit sogenannten Double-Header über sechs Events an aufeinander folgenden Wochenenden, beginnend am Sonntag, 7. Oktober, in der Yokohama Arena in Yokohama, Japan ausgetragen werden. Double-Header bedeutet, dass immer zwei Viertelfinalbegegnungen in in einer Veranstaltung stattfinden. Da in der zweiten WBSS Saison dieses Mal in drei verschiedenen Gewichtsklassen – Bantamgewicht, Super-Leichtgewicht und Cruisergewicht – um die Muhammad Ali Trophy geboxt wird und in jeder Gewichtsklasse 8 Teilnehmer starten, ist die Gesamtteilnehmerzahl beim WBSS II Turnier dieses Mal 24 Weltklasse-Boxer, was wiederum zu 12 Viertelfinal-Begegnungen führt, die dann in 6 Veranstaltungen durchgeführt werden.

Die reguläre WBA Bantamgewichts Weltmeisterschaft zwischen Naoya „Monster“ Inoue (Japan) und Juan Carlo Payano (Dominikanische Republik) eröffnet die Saison 2018/2019 zusammen mit einer weiteren spektakulären Viertelfinal-Begegnung in der gleichen Nacht, der WBA Weltmeisterschaft im Super-Leichtgewicht zwischen Kiryl Relikh (Weißrussland) gegen Eduard Troyanovsky (Russland).

Nach den Kämpfen in Japan werden die restlichen Viertelfinalspiele an den kommenden darauffolgenden Samstagen an den verschiedensten Orten der Welt ausgetragen, die schon  in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden.
„Wir werden dieses Mal im Viertelfinale in einer Veranstaltung den Zuschauern immer gleich zwei Viertelfinalkämpfe präsentieren“, so der Direktor der WBSS, Kalle Sauerland.

„Die Boxfans werden in derselben Nacht zwar nicht immer zwei Kämpfe der gleichen Gewichtsklasse sehen, aber Sie bekommen immer Double-Header. Also zwölf Kämpfe, sechs Wochen auf der ganzen Welt; Asien, USA, Großbritannien, Europa. Wir können es nicht erwarten!“

Die Saison 2018/2019 umfasst insgesamt 15 Kampfnächte; sechs Double-Header im Viertelfinale, sechs Halbfinale-Veranstaltungen und drei Finale-Events.

Folgend die Termine für die sechs Wochen der Viertelfinale-Fights der Ali Trophy in diesem Herbst:

1. 7. Oktober – Yokohama Arena, Yokohama, Japan:
Naoya Inoue (Japan) gegen Juan Carlos Payano (Dominikanische Republik)
WBA ‚Regular‘ Weltmeisterschaft im Bantamgewicht

Kiryl Relikh (Weißrussland) gegen Eduard Troyanovsky (Russland).
WBA Super Leichtgewicht Weltmeisterschaft

2. 13. Oktober – Ali Trophy Viertelfinale

3. 20. Oktober – Ali Trophy Viertelfinale

4. 27. Oktober – Ali Trophy Viertelfinale

5. 3. November – Ali Trophy Viertelfinale

6. 10. November – Ali Trophy Viertelfinale

Saison-II-Divisionen und Viertelfinal-Match-Ups:

BANTAMWEIGHT:
Ryan Burnett (Nordirland) gegen Nonito Donaire (Philippinen)
WBA ‚Unified‘ Weltmeisterschaft und WBC Diamond Title

Zolani Tete (Südafrika) gegen Mikhail Aloyan (Russland)
WBO-Weltmeisterschaft

Naoya Inoue (Japan) gegen Juan Carlos Payano (Dominikanische Republik)
WBA ‚Reguläre‘ Weltmeisterschaft

Emmanuel Rodriguez (Puerto Rico) gegen Jason Moloney (Australien)
IBF World Championship

SUPER-LEICHTGEWICHT:
Regis Prograis (USA) gegen Terry Flanagan (England)
WBC ‚Interim‘ Weltmeisterschaft und WBC Diamond Title

Josh Taylor (Schottland) gegen Ryan Martin (Vereinigte Staaten)
WBC Silber Titel

Kiryl Relikh (Weißrussland) gegen Eduard Troyanovsky (Russland)
WBA-Weltmeisterschaft

Ivan Baranchyk (Weißrussland) gegen Anthony Yigit (Schweden)
IBF Weltmeisterschaft

CRUISERWEIGHT:
Mairis Briedis (Lettland) gegen Noel Mikaelian (Deutschland)

Yunier Dorticos (Kuba) gegen Mateusz Masternak (Polen)

Krzysztof Glowacki (Polen) gegen Maksim Vlasov (Russland)

Ruslan Fayfer (Russland) gegen Andrew Tabiti (Vereinigte Staaten)