Fünf weitere Titelkämpfe bei der ranFIGHTING Gala „Nacht der Champions“

nacht-der-champions2Fünf weitere Titelkämpfe für die ran FIGHTING Gala  „Nacht der Champions – Queen & King of the Ring“: Felix Lamm, Antonio Hoffmann, Sarah Bormann, Ünsal Arik und Layla McCarter werden ebenfalls in den Ring steigen und um einen GBU-Titel, sowie die Auszeichnung „King and Queen of the Ring“ kämpfen. Bereits angekündigt sind Titelkämpfe von Firat Arslan, Michael Wallisch und Ahmad Ali.

Fünf weitere Titelkämpfe von Layla McCarter, Felix Lamm, Sarah Bormann, Ünsal Arik und Antonio Hoffman

Layla „Amazing“ Carter ist achtfacher World Champion in fünf Gewichtsklassen. Die US-Amerikanerin ist ehemalige WBA-Championess im Leicht- und Super-Weltergewicht sowie IFBA-Championess im Federgewicht und hielt den GBU-Titel im Leicht- und Super-Leichtgewicht. 2016 wurde sie vom renommierten Ring Magazine als eine der 10 besten Boxerinnen aller Zeiten ausgezeichnet,  zudem wurde sie in die Boxing Hall of Fame aufgenommen. Seit 2017 ist sie als zweite weibliche Boxerin bei Mayweather Promotion unter Vertrag. Für ihr Deutschland-Debüt tritt die Ausnahme-Boxerin zur GBU-Weltergewichts-Titelverteidigung an.

Sarah Bormann kämpft um den vakanten GBU-Titel im Federgewicht. Die 27-Jährige kann auf eine erfolgreiche Amateur Karriere zurückblicken. Nach zehn Jahren und 121 Kämpfen, von denen sie nur 15 verlor, wechselte sie 2017 ins Profi-Lager. Ihre ersten vier Kämpfe als Profi konnte sie als Siege verbuchen, jetzt geht es für die Hessin aus Nidderau zum ersten Mal um einen Titel.

Antonio Hoffmann hat ein Ziel: Er möchte dem amtierenden GBU-Champion Rafael Chiruta im Super-Weltergewicht den Titel abnehmen. Hoffmann, geboren in Angola, lebt in Rheinland-Pfalz. Der 23-Jährige musste in seinen 18 Kämpfen bisher erst einmal eine Niederlage verzeichnen. Eine Erfahrung, die der Wormser auf keinen Fall wiederholen möchte. 13 K.o.s konnte er bisher verzeichnen und gegen den erfahrenen Chiruta soll ein weiterer vorzeitiger Sieg hinzukommen. Chiruta hatte sich den Titel im November in Nürnberg gegen Davide Doria erkämpft.

nacht-der-champions

Ünsal Arik tritt um die vakante Interims-WM der GBU im Superweltergewicht an.  Der Deutsch-Türke aus Bayern kann eine eindrucksvolle Bilanz von 26 Siegen, davon 23 durch K.o. und nur zwei Niederlagen vorweisen. Der 37-Jährige hat neben seiner Box-Karriere auch als Kritiker des türkischen Präsidenten Erdogan Schlagzeilen gemacht.

Der ehemalige deutsche Meister im Weltergewicht und Ex-WBO-Europameister im Superleichtgewicht Felix Lamm wird nach knapp zwei Jahren Auszeit sein Comeback geben. Für ihn geht es um den vakanten GBU- Interims-Titel im Weltergewicht.

Tickets unter: ran-fighting.reservix.de, ranFIGHTING überträgt die Gala „Nacht der Champions – King & Queen of the Ring“ am 16. Juni 2018 live aus dem Wildparkstadion in Karlsruhe als Pay per View.

Text: ranFIGHTING