Filip Hrgović: „Ich sehe besser aus als Mario Heredia, den Vergleich habe ich schon Mal gewonnen.“

Wer ist der böse Mexikaner, gegen den Hrgovic kämpfen wird? Heredia ist ein aggressiver Boxer, der niemals aufgibt!

Filip „El Animal“ Hrgovic ist bereit für seinen neunten Profi-Fight seiner Karriere. Mario Heredia ist der nächste Gegner auf Filips Liste und der kroatische Superstar hat keinen Zweifel – ich bin schöner, ich bin stärker und ich werde gewinnen.

Filip Hrgovic wird am morgigen Samstag gegen den Mexikaner Mario Heredia seinen 9. Profikampf bestreiten.

Bis zum Kampf zwischen Filip Hrgović (8-0-0, 6 KO-Siege) und Mario Heredia (16-6-1, 13 KO-Siege) verbleiben noch zwei Tage. Der Kampf wird in der Nacht von Samstag auf Sonntagmorgen um 4:15 Uhr live auf DAZN USA, Sky Sports in England und RTL Croatia live übertragen werden wird. Die gesamte Veranstaltung aus dem Centro de Usos Multiples in Hermosillo, Sonora, Mexico, wird in der Nacht zum kommenden Sonntag, ab 1:00 Uhr auch auf dem deutschen DAZN live zu sehen sein.

Der zur Zeit beste kroatische Profiboxer wird in Mexico gegen Mario Heredia in den Ring steigen, dort wo er schon zweimal als Amateur geboxt und beide Male gewonnen hat und er ist zuversichtlich, dass sich der Erfolg wiederholen wird. Um seinen Plan zu verwirklichen, bereitete sich Filip in Miami vor. Und wie sehen „El Animals“-Vorbereitungen aus?

Filip Hrgovic mit seinem kubanischen Trainer Pedro Diaz im Trainingslager in Miami

„Ich schwimme jeden Tag und überbrücke damit die Zeit“, sagt Filip augenzwinkernd.

Abgesehen von Scherzen ist das Schwimmen allerdings nur eine entspannende Belohnung nach anstrengenden Workouts, bei denen Filip bis zu zwei Kilo verliert. Nach dem Training folgt ein kaltes Erholungsbad, gefolgt von einer Massage und Behandlungen seines  Physiotherapeuten, die zwei- bis dreimal pro Woche auf dem Trainingsplan stehen.

„Nicht der Kampf selbst ist das Schlimmste“, scherzt Filip bei der Massage und ist danach bereit für einen Einkaufsbummel.

Filip Hrgović wollte sich noch einen besonders schönen Anzug kaufen, wobei die Wahl gar nicht so einfach war und Filip verriet, warum er so sorgfältig einen Anzug auswählte: Er wollte Mario Heredia bei der letzten Pressekonferenz beeindrucken.

Wenn er wegschaut, habe ich schon gewonnen. Wenn ich netter bin, ist das ein weiterer Gewinn. Und dann werde ich ihn am Samstag im Ring besiegen, damit werde ich die Geschichte dann endgültig zu Ende bringen“, sagt Hrgovic zuversichtlich.

„Ich mag Miami, die ganze Stadt, das Klima, ich finde es großartig hier. Ich könnte mir vorstellen, dort zu leben, obwohl man nie weiß was im Leben noch alles kommen wird“, philosophiert Hrgovic über seine amerikanische Heimat.

Filip Hrgovic verteidigt am Samstag in Mexiko seinen interkontinentalen WBC-Titel gegen den mexikanischen Lokalmatador Mario Heredia, der von einem Sieg, im April, gegen den ehemaligen WM-Herausforderer Samuel Peter (38-8-0), wo er trotz eines Niederschlages in der 3. Runde dann doch noch diesen Kampf gewann, kommt. Heredia ist ein Gegner der niemals aufgibt und der in heimischen Gefilden sicher alles daran setzen wird, Hrgović seinen WBC-Gürtel abzunehmen. Die vielen Hrgovic-Fans hoffen jedoch, dass Filip nicht nur den Sieg bei der Wahl des besser aussehenden Boxers gewonnen hat, sondern dass er auch den Mexikaner am Samstag besiegen wird.

Filip Hrgović: „Ich sehe besser aus als Mario Heredia, den Vergleich habe ich schon Mal gewonnen.“
4.8 (95.88%) 34 vote[s]