Ex-Weltmeister und Olympiasieger Alexander Povetkin verkündet Rücktritt

Alexander Povetkin 

Der russische Ex-Weltmeister im Schwergewicht und Goldmedaillengewinner der olympischen Spiele, Alexander Povetkin, hängt die Boxhandschuhe an den Nagel.

Alexander Povetkin hängt die Boxhandschuhe an den Nagel

Am gestrigen Sonntag hat der mittlerweile 41-jährige russische Schwergewichtler Alexander Povetkin seinen Rücktritt vom aktiven Boxsport verkündet. Dies gab er auf einer Pressekonferenz in St. Petersburg bekannt.

„Die Jahre fordern ihren Tribut“, sagte Povetkin. „Ich habe alle möglichen Verletzungen, die noch behandelt werden müssen. Für mich ist die Zeit gekommen, meine Karriere zu beenden.“, so der einstige Kickboxer, der dann zum klassischen Boxen wechselte, wo er sich 2004 die Goldmedaille bei den olympischen Spielen sichern konnte.

2011 gewann Povetkin die WBA-Weltmeisterschaft im Schwergewicht, als er den gebürtigen Usbeken Ruslan Chagaev nach Punkten um den damals vakanten Titel bezwang. Den schwarz-goldenen WM-Gürtel verteidigte er viermal.  Er setzte sich gegen Cedric Boswell, Marco Huck, Hasim Rahman und Andrzej Wawrzyk durch, ehe er 2013 auf Wladimir Klitschko traf. Klitschko konnte in 12 Runden insgesamt vier Knockdowns erzielen, gewann schließlich nach Punkten und fügte Povetkin damals dessen erste Niederlage als Profi zu.

Alexander Povetkin stieg mit vielen Größen des Schwergewichts der vergangenen 15 Jahre in den Ring und machte es diesen bis zum Schluss niemals leicht. Zuletzt musste er eine herbe Niederlage im Rückkampf gegen Dillian Whyte einstecken, den er im ersten Aufeinandertreffen der beiden brutal ausknockte. „Sascha“ beendet seine Profikarriere mit einem Rekord von 36 Siegen (25 davon vorzeitig), 3 Niederlage (2 vorzeitig) und einem Unentschieden.

Ex-Weltmeister und Olympiasieger Alexander Povetkin verkündet Rücktritt
{score}/{best} - ({count} {votes})