Dillian Whyte brennt auf WM-Fight: „Erst Povetkin – danach Fury!“

Für Dillian Whyte (27-1-0, 18 Ko’s) scheinen die nächsten Monate richtungsweisender denn je zu sein! Am 22. August steigt zunächst das Aufeinandertreffen mit Ex-WBA-Champion Alexander Povetkin. Danach soll es für den WBC-Pflichtherausforderer zum langersehnten WM-Titelkampf gegen Tyson Fury kommen.

Dillian Whyte – Auf Suche nach neuem Trainer!

Die Warteschleife, in der sich Dillian Whyte seit nunmehr zwei Jahren befindet, dürfte so langsam ein Ende haben! Immerhin machte WBC-Präsident Mauricio Sulaiman vor einigen Tagen klar, dass Tyson Fury seinen grünen WM-Gürtel als nächstes gegen Whyte verteidigen muss – allerdings wohl erst, nachdem es zum dritten Duell zwischen Fury und Wilder gekommen ist (BOXEN1 berichtete).

„Es hängt alles von Deontay Wilder ab! Sollte es zu keiner Einigung mit dem Wilder-Team kommen, dürfte mit Dillian Whyte ein würdiger Gegner zur Verfügung stehen.“, so Sulaiman. Für den inzwischen 32 Jahre alten Dillian Whyte scheint im Moment eine Art ‚Umbruchphase‘ in seiner Profikarriere stattzufinden. Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich Whyte von seinem Langzeit-Trainer Mark Tibbs getrennt hat.

Dillian Whyte will bald nach der WM-Krone greifen!

Vier Jahre lang arbeiteten Whyte und Tibbs zusammen. Gründe für die Trennung sollen u.a. die unterschiedlichen Trainingsstandorte gewesen sein: Während Mark Tibbs ein Box-Gym in Großbritannien betreibt, will sich Dillian Whyte lieber in einer noblen Trainingsanlage in Portugal auf seinen nächsten Kampf vorbereiten. Wie Insider berichten, soll es allerdings schon seit geraumer Zeit Spannungen zwischen Boxer und Trainer gegeben haben.

Neues/altes Erfolgs-Duo? Dillian Whyte und Johnathon Banks (rechts) kennen sich noch aus früheren Trainingstagen.

„Ich danke Mark für vier Jahre, in denen er mir auf dem Weg zum Weltklasse-Boxer verholfen hatte.“, ließ Whyte in einem Statement zur Trennung von Mark Tibbs verlauten. Damit ist die Suche nach einem neuen Chef-Coach eröffnet! Glaubt man einigen Gerüchten im Internet, könnte es zu einer erneuten Zusammenarbeit mit Johnathon Banks kommen.

Banks trainert aktuell IBF-Mittelgewichts-Champion Gennady Golovkin und war auch in den letzten Jahren für die sportlichen Leistungen von Wladimir Klitschko verantwortlich. Dillian Whyte trainerte bereits vor einigen Jahren unter Banks. Jene Trainerfrage sollte jedoch nicht allzu viel Zeit beanspruchen, da Dillian Whyte bald vor einer großen Herausforderung steht!

Dillian Whyte (links) und Alexander Povetkin boxen am 22. August in Brentwood (Großbritannien) um die WBC-Interims-WM.

Denn am 22. August wird Whyte im britischen Brentwood auf Ex-WBA-Weltmeister Alexander Povetkin treffen. Im Kampf um die WBC-Interims-WM gilt Whyte als Favorit. Jedoch warnen viele Fans und Boxexperten vor dem gefährlichen und erfahrenen Povetkin. Davon will der selbsternannte „Body Snatcher“ allerdings nichts wissen: „Erst schicke ich Povetkin in Rente – und danach hole ich mir den WM-Gürtel von Tyson Fury!“

Dillian Whyte brennt auf WM-Fight: „Erst Povetkin – danach Fury!“
5 (100%) 24 vote[s]