Deontay Wilder lobt Andy Ruiz jr. und drückt ihm die Daumen für den Kampf gegen Joshua

Wilder begeistert von Ruiz´ Gewichtsabnahme vor dem Anthony Joshua Rematch

Deontay Wilder glaubt, dass Andy Ruiz jr. die Einstellung eines Champions hat und unterstützt den Champion, um seine Gürtel in seinem Rückkampf gegen Anthony Joshua am 7. Dezember zu behalten.

Der Mexikaner wird seine IBF, WBO und WBA-Super-Champ-Titel gegen Joshua in Saudi-Arabien, in einem für ihn hoch lukrativen Rückkampf verteidigen.

Vor dem Kampf zeigte Ruiz seine drastisch schlankere Figur in den sozialen Medien und warnte Joshua, dass er für den zweiten Kampf „leichter, schneller und mächtiger“ sein würde.

Sieben Wochen vor dem Kampf hat WBC-Champion Wilder eine Reihe ähnlicher Merkmale zwischen dem 30-Jährigen und sich selbst festgestellt.

Und er glaubt, dass sich die Geschichte wiederholen wird und Ruiz wieder mit seinen Gürteln nachhause fliegt. Auf die Frage, ob er Ruiz Jr. unterstützt, und ihm die Daumen drückt, dass er diesen Kampf gewinnt, sagte Wilder zu  Sky Sports: „Das mache ich! Ruiz jr. hat die Motivation und das Selbstvertrauen, die er schon im ersten Kampf der Beiden mit in den Ring gebracht hat.“

„Ich glaube nicht, dass er einer ist, der auf dem kleinen Vorgeschmack des Erfolges verweilt. Dies ist nur der Anfang, besonders wenn du ein Champion bist.“

„Du musst hungrig bleiben. Mein Freund Marvin Hagler sagte Mal, man könne im Seidenpyjama nicht aufstehen, aber der Sieg im ersten Kampf gegen Joshua war für ihn ein großer Schub und er hat inzwischen ganz Mexiko hinter ich.“

Ruiz hat seinen neu gewonnenen Ruhm und sein Vermögen genutzt, um sich noch mehr zu motivieren, obwohl viele vermuten, dass sein verschwenderischer Lebensstil seine Leistungen beeinträchtigen könnte.

Die Niederlage von Joshua ging so weit, dass AJ Müsli aus dem Mund seiner Kinder als Metapher nahm, um seinen Hunger nach dem Rückkampf anzuzeigen.

Und Wilder begrüßt die Möglichkeit, gegen den Sieger dieses Rematch in den Ring zu steigen, obwohl er zugibt, dass er lieber gegen Andy Ruiz als gegen Anthony Joshua kämpfen würde.

Es ist fast nicht zu glauben, wie sich Weltmeister Andy Ruiz in shape gebracht hat. Links auf dem Foto sieht man wie Ruiz beim ersten Kampf gegen Joshua ausgesehen hat und rechts heute, ein völlig veränderter Andy Ruiz.

Der Kampf gegen Ruiz Jr. wird sicher noch viel schwerer als gegen AJ“, sagte er. „Wer auch gewinnt, es wird ein großer Kampf werden wenn der Sieger gegen mich antritt.“

„Aber der größte Kampf wäre für mich wenn es Ruiz wäre, wegen seiner hispanischen Herkunft. Er ist zwar auch Amerikaner, aber er hat zwei Nationen hinter sich.“

„Der erste mexikanische Schwergewichts-Champion zu werden, ist riesig, weil sie das noch nie zuvor hatten. Viele Leute, die vor seinem Sieg gegen Joshua ihn gar nicht kannten, sind jetzt erst auf ihn aufmerksam geworden und seine größten Fans.“.

„Er ist jetzt schon größer als es Anthony Joshua jemals sein wird.“

Deontay Wilder lobt Andy Ruiz jr. und drückt ihm die Daumen für den Kampf gegen Joshua
4.7 (93.2%) 50 vote[s]