Denis Lebedev bleibt WBA-Super-Champ: Klarer Punktsieg gegen Mark Flanagan!

lebedev vs flanaganGestern Abend verteidigte der WBA-Super-Champion im Cruisergewicht Denis Lebedev (30 Siege, 2 Niederlagen, 22 Ko’s) seinen Titel im russischen Ekaterinburg einstimmig nach Punkten gegen seinen australischen Herausforderer Mark Flanagan (22 Siege, 5 Niederlagen, 15 Ko’s).

Lebedev vs. Flanagan – Einseitiges Gefecht

Acht Monate nach seiner Niederlage gegen Murat Gassiev (Lebedev’s WBA-Krone stand dabei nicht auf dem Spiel), stieg der russische Boxheld Denis Lebedev wieder in den Ring und verteidigte seinen WBA-Super-Titel ohne wirklich große Mühe. Von Anfang an war Mark Flanagan nicht in der Lage den Titelverteidiger ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Lebedev war der viel bessere und routiniertere Boxer, der so gut wie immer alles im Griff zu haben schien und auch des Öfteren zu klaren und harten Treffern kommen konnte.

In Runde neun gelang dem Champion sogar ein Niederschlag! Mit einer krachenden linken Schlaghand traf Lebedev seinen Widersacher zum Körper, der daraufhin zu Boden musste. Flanagan erholte sich jedoch wieder und boxte letztlich eine klare Niederlage sicher „nach Hause“! Auch im zwölften und letzten Durchgang landete Lebedev harte Treffer und Flanagan kann sich immerhin mit der Tatsache trösten, dass er zumindest über die volle Distanz von zwölf Runden gekommen ist.

Am Ende werteten alle drei Punktrichter mit je 119:108, 119:108 und 120:107 zugunsten von Denis Lebedev, der somit WBA-Super-Champion in der zweithöchsten Gewichtsklasse bleibt. Zu gerne würde Lebedev in absehbarer Zeit einen Rückkampf gegen den aktuellen IBF-Weltmeister Murat Gassiev haben. Doch da dieser bei der „World Boxing Super Series“ teilnimmt und Lebedev sich von einer Mitwirkung an diesem Turnier distanziert hat, ist ein baldiges Rematch wohl eher unwahrscheinlich!