DAZN verdoppelt sein Angebot und bietet Wladimir Klitschko nun 80 Millionen Dollar

80 Millionen Dollar für drei Kämpfe plus anteilige Einnahmen an den Fernsehrechten und Ticketverkäufen

Wie das russische Sport-Portal Sportarena.com berichtet hat DAZN inzwischen das Comeback-Angebot an Wladimir Klitschko (64-5, 53 KO-Siege) verdoppelt. Waren es am Anfang des Monats noch „nur“ 40 Millionen Dollar die DAZN für ein Klitschko-Comeback in den Ring warf (Boxen1 berichtete darüber), sind es nun genau doppelt so viel.  80 Millionen für die Rückkehr in den Ring und drei Kämpfe lautet nun das neue Gebot des Sport-Streaming-Giganten, aber damit nicht genug, DAZN bot Klitscho auch noch zusätzlich eine Beteiligung an dem Verkauf der weltweiten TV-Rechte und an den Tickets-Verkäufen an. Im Falle einer erfolgreichen Rückkehr in den Ring plant DAZN zu dem, Wladimir Klitschko dann die Position als Botschafter für das Unternehmen anzubieten.

Das sind die zwei von DAZN vorgegebenen Gegner für das Klitschko Comeback: Tyson Fury und Anthony Joshua

Erster Kampf vielleicht in Deutschland

DAZN gibt auch schon gleich die Gegner für die möglichen drei Comeback-Kämpfe Klitschkos vor. So wird der Gegner für den ersten der 3 Kämpfe nicht namentlich benannt, es sollte sich hierbei nur um einen Gegner aus den aktuellen Top Ten der Schwergewichts-Rangliste handeln. Dieser erste Kampf darf auch in Deutschland stattfinden wie es ausdrücklich benannte wurde. Ausgenommen wenn es sich bei dem ersten Gegner um einen Engländer handeln würde (man denkt hierbei wohl an Dillian Whyte), dann wäre der Austragungsort das Londoner Wembley-Stadion. Die beiden anderen Gegner werden dann allerdings namentlich benannt und hierbei handelt es sich um den ehemaligen Klitschko-Bezwinger Tyson Fury und den IBF, WBO und WBA-Superchampion Anthony Joshua, gegen den Klitschko seinen letzten Kampf verloren hatte. Auch diese beiden Kämpfe würden dann im Londoner Wembley-Stadion stattfinden.
DAZN wünscht sich von Klitschko, dass er sich bis Ende dieses Monats für das Angebot entscheidet

Angeblich hat Wladimir Klitschko schon in der letzten Woche das Training wieder aufgenommen. Mit dem neuen verdoppelten Angebot bittet DAZN Wladimir Klitschko, bis Ende März eine Entscheidung zu treffen ob er das Angebot annimmt, da es sonst problematisch wäre, drei Kämpfe für einen bestimmten Zeitraum zu organisieren. Wie DAZN nämlich vorläufig geplant hat, soll der Ukrainer den ersten Kampf bereits am 25. Mai oder am 1. Juni bestreiten.

Eine Rückkehr von Wladimir Klitscho würde die aktuelle weltweite Boxsport-Szene sicherlich bereichern und das Trio der ganz Großen (Joshua, Wilder und Fury) zu einem Quartett erweitern. Wenn ein Boxer, der die letzten beiden Kämpfe seiner Karriere verloren hat, dann dennoch ein Angebot von 80 Millionen Dollar für drei weitere Kämpfe bekommt, dann ist das eigentlich ein Angebot das man nicht ablehnen kann.