WBA ordnet Purse Bid für Usyk vs Lebedev an

Foto: Torsten Helmke

Wie die World Boxing Association gerade in einer Pressemitteilung bekannt gab, soll nächste Woche die Purse Bid um Oleksandr Usyks nächste Titelverteidigung stattfinden.

Geht es nach den offiziellen der WBA, wird der Weltmeister Oleksandr Usyk in seinem nächsten Kampf auf Pflichtherausforderer Denis Lebedev treffen. Wie man soeben mitteilte, wurde ein Termin für kommende Woche zur Purse Bid festgelegt. Die beiden involvierten Parteien seien diesbezüglich in Kenntnis gesetzt und für den 28.03. nach Panama Stadt eingeladen worden.

Für die Teilnahme an der Versteigerung wird eine Gebühr in Höhe von 10.000 USD zu hinterlegen sein während das Mindestgebot für die Rechte an dem Titelkampf bei 400.000 USD festgelegt ist. Die Aufteilung der Kampfbörse setzte der Verband mit 75 % für Usyk und 25 % für Lebedev fest.

Ob es nächsten Donnerstag aber tatsächlich zu dem besagten Termin kommen wird, ist fraglich, da Usyk (16-0,12 KOs) am 18. Mai sein Debüt im Schwergewicht plant. Das Interesse des Champions an einer Titelverteidigung im Cruisergewicht wird somit wohl eher gering sein.

Für den bereits 39-jährigen Veteranen, Denis Lebedev (32-2, 23 KOs) bedeutet das wohl noch etwas mehr Wartezeit bis zu einem Kampf um den, dann höchstwahrscheinlich vakanten Titel. Geht man nach der offiziellen Rangliste, müsste Lebedev statt auf Usyk dann auf den Kasachen Beibut Shumenov treffen. Shumenov nämlich, trägt den Titel des „regulären Champions“ der WBA und steht in der Reihe der Anwärter noch vor dem „WBA Gold Champion“ Arsen Goulamirian aus Frankreich.

WBA ordnet Purse Bid für Usyk vs Lebedev an
3.8 (75%) 12 vote[s]