Daniel Dubois: Ich denke nicht, dass Anthony Joshua seine Titel zurück gewinnen kann

Drei Schwergewichtler von Fran Warren steigen am kommenden Samstag in der Londoner O2-Arena in den Ring

Drei von Frank Warrens ungeschlagenen Schwergewichten werden am Samstagabend, dem in der O2 Arena in London in den Ring steigen.

In einem Kampf zweier noch ungeschlagener Boxer kollidieren Daniel Dubois vs Nathan Gorman. Der Sieger dieses wirklich interessanten Fights dürfte im kommenden Jahr die Chance bekommen um einen WM-Titel im Schwergewicht zu boxen.

Auch Joe Joyce, der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele in Rio, wird an diesem Samstag seinen bislang härtesten Test, in der Person von Bryant Jennings, zu bestehen haben.

Frank Warren sieht kein Problem, dass er Dubois und Gorman gegeneinander boxen lässt. Unabhängig davon, wer von den Beiden verliert, erwartet er immer noch große Dinge auch noch vom Verlierer dieses Kampfes.

Und Warren ist überzeugt, dass jeder dieser beiden Fighter, den Boxer schlagen würde, der von vielen als der größte Moneymaker in Großbritannien angesehen wird, den ehemaligen vierfache Weltmeister Anthony Joshua – der Ende des Jahres Andy Ruiz in einem Rückkampf gegenübersteht.

„Wer auch immer diesen Kampf am Samstag den gewinnt, wird nächstes Jahr um den Weltmeistertitel kämpfen. Aber auch der Verlierer, wird sich recyceln und sich wieder in die Schlange der Titelaspiranten einreihen. Ob Joshua seine WM-Titel bei seinem Rückkampf gegen Andy Ruiz zurück gewinnt oder nicht – wobei es meiner Meinung nach unklug ist, dass Joshua sofort wieder gegen Ruiz antritt – ist eigentlich gar nicht so wichtig. Joshua wird auf jeden Fall noch eine Weile ein wichtiger Boxer in der Top Ten Rangliste des Schwergewichts sein“, sagte Warren gegenüber Daily Mail.

„Also wird der eine oder andere Weg von Daniel, Nathan oder Joe wahrscheinlich den Weg von Anthony Joshua kreuzen und einer oder auch alle drei werden irgendwann gegen ihn kämpfen. Und wer von den Dreien gegen ihn boxen wird, jeder der Drei wird Joshua besiegen. Joyce, Dubois und Gorman sind die Zukunft im Schwergewicht. Sie werden ganz schnell in der Rangliste hinter Wilder, Fury und Joshua aufrücken.“

Daniel Dubois, dem nachgesagt wird, er habe Joshua vor einigen Jahren, in einem Sparringskampf, bereits schon einmal ausgeknockt (dasselbe sagt man übrigen auch unserem deutschen Europameister Agit Kabayel nach) würde sich gerne mit ihm im Ring messen – aber er bezweifelt, dass der frühere Champion seine WM-Titel von Ruiz – der Joshua erst kürzlich vier Mal zu Boden schlug und dann in der 7. Runde einen tKO Sieg landete – zurück gewinnen kann.

„Wenn ich diesen Kampf am kommenden Samstag gewinne, denke ich, dass ich nur noch ein bis zwei Kämpfe von einem Weltmeistertitel entfernt sein werde. Wenn es dann gegen Joshua um den WM-Titel geht, wäre das in Ordnung für mich. Obwohl ich nicht sicher bin, dass er seine an Ruiz verlorenen WM-Titel zurückgewinnen kann. Der kleine Mexikaner hat hat Joshua absolut verdient besiegt und ich glaube, dass er das noch Mal tut“, sagt Dubois.