Charity-Event “Raus aus Corona – Rein in den Ring” am 18. September in Hamburg

Albon Pervizaj im Kampf gegen Erik Wenzek / Foto: Torsten Helmke

Am 18. September 2021 findet in Sichtweite der Köhlbrandbrücke unter dem Motto „Raus aus Corona – Rein in den Ring“ eine Charity-Veranstaltung zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen statt, deren Familien Pandemie-bedingt die Vereinsbeiträge für ihren Boxverein nicht mehr aufbringen können.

Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr auf der Freifläche der Firma Vollers am Roßweg 20 in Hamburg im Roßhafen. In drei Gruppenevents können sich Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren um ein Boxstipendium bewerben. Unter den Augen des amtierenden Deutschen Meisters und Juniorenweltmeisters Peter Kadiru und des Olympiateilnehmers Ammar Abduljabbar sowie weiterer Hamburger Boxgrößen kämpfen sie in einem Zirkeltraining um die Auswahl. Den Siegern winkt ein Boxstipendium in Form eines Jahresbeitrags für einen Hamburger Boxverein in ihrer Nähe. Nur wer wirklich motiviert ist und für den der Beitrag finanziell nicht mehr möglich ist, soll auch ausgewählt werden, darauf wollen die Champions im persönlichen Gespräch ein Auge haben.

Im Anschluss an das Charity-Event wird am Abend Hamburgs Lokalmatador Albon Pervizaj, 25, um die Internationale Deutsche Meisterschaft des BDB boxen. Außerdem boxen Kastriot Sopa, mehrfacher Deutscher Meister, und der „Love Island“-Teilnehmer Alex Born. Albon Pervizaj sagt: „Der Boxsport hat mir persönlich ein Ventil und ein Ticket zu einem ganz anderen Leben gegeben. Ich bin in Hamburg-Wandsbek, in einer nicht so sozial starken Gegend, groß geworden und war früh mit den Tücken der Straße konfrontiert. Durch das Boxen konnte ich raus aus dem Schema, ich habe etwas gefunden, was mir eine Art Stimme verlieh und ich nutze es. Ich appelliere an alle Menschen in Deutschland: lasst den Sport im Allgemeinen nicht aussterben. Es gibt mehr als genug Menschen, denen der Sport eine Möglichkeit für ein besseres Leben gibt!“

Ömru Özkan, Präsident des Hamburger Amateurbox-Verbands HABV, freut sich, dass sich so viele aktive Sportler und Freunde des Boxsports aktiv für das Event „Raus aus Corona – Rein in den Ring“ einsetzen. Der Jugendwart des Hamburger Boxverbands, Dave Rahimi, sagt: „Über zwanzig Prozent der jugendlichen Vereinsmitglieder können sich aktuell die Vereinsbeiträge nicht mehr leisten, es tut wirklich weh!“ Seine Frau Susanne pflichtet ihm bei: „Gerade viele sogenannte Problemkinder haben im Box-Gym Halt und Ausgleich gefunden, hier haben in den schwierigen Zeiten schon manche ihre Hausaufgaben gemacht, da zu Hause oft nicht mal Computer da waren“.

Die Teilnehmerzahl der drei Nachmittag Events ist coronabedingt auf insgesamt 360 Mädchen und Jungen begrenzt. Das Orga-Team hofft aber, dass es in naher Zukunft noch weitere Fördermöglichkeiten geben wird. Das Organisationsteam um Boxmanager Benedikt Poelchau und Architekt Andreas Schuberth sind sich sicher: “Das wird ein großartiger Tag für den Hamburger Boxsport!“

Text: „Rein in den Ring“

Charity-Event “Raus aus Corona – Rein in den Ring” am 18. September in Hamburg
4.8 (96%) 15 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here