Ceylan wieder in Aktion

Dänischer Federgewichtler boxt am 16. August in Erfurt gegen Spanier Montilla

Für seine Gegner ist er eine Bedrohung, für das Boxpublikum eine Augenweide. Wenn Dennis Ceylan (12-0, 6 K.o.´s) in den Ring steigt, ist explosives und technisch sauberes Boxen geboten. Seinen nächsten Fight bestreitet der Kämpfer mit dem Ringnamen „Menace“ (übersetzt „Die Bedrohung“) in Erfurt. Dort trifft er am 16. August in der Messehalle auf den Spanier Cristian Montilla (6-3, 3 K.o.´s).

Schon in seinem bis dato letzten Kampf im Mai dieses Jahres hat der 1,75 Meter große Federgewichtler die deutschen Boxfans begeistert. Ein satter Aufwärtshaken mit der rechten Schlaghand beendete das Duell mit Dzmitri Agafonau bereits in der ersten Runde. Genau so spektakulär will Ceylan auch in Erfurt weitermachen.

„Ich habe mir nur einen Kurzurlaub nach dem Kampf in Berlin gegönnt und habe dann direkt wieder mit dem Training begonnen“, so Ceylan, „Konditionell bin ich also voll auf der Höhe. Jetzt gilt es nur noch, sich taktisch auf den Gegner einzustellen.“

Nach Hamburg und Berlin ist Erfurt die dritte deutsche Stadt, in der Ceylan einen Profikampf bestreiten wird. „Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung in Deutschland zu boxen. Ich habe mir zudem sagen lassen, dass Erfurt eine sehr schöne Altstadt hat, die ich mir auf jeden Falle anschauen werde.“

Im Hauptkampf stehen sich in der Messehalle Erfurt Titelverteidiger Yoan Pablo Hernandez und Herausforderer Firat Arslan im Kampf um die IBF-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht gegenüber. Eintrittskarten für die Veranstaltung am 16. August sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044 (€ 0,20/min., Mobilfunkpreise max. € 0,60/min.) sowie im Internet bei www.eventim.de erhältlich.

Quelle: Sauerland Event