Callum Smith stoppt George Groves und sichert sich Muhammad-Ali-Trophy!

Der Jubel war am Ende grenzenlos: Nach Jahren des Wartes auf die große Chance, konnte der 28-jährige Liverpooler Callum Smith (25-0-0, 18 Ko’s) endlich seinen Traum von einem WM-Titel wahrmachen. Darüber hinaus ist er damit der Sieger des Super-Mittelgewichts-Turniers der World Boxing Super Series, die vor rund einem Jahr an den Start ging. Muhammad Ali’s Tochter Rasheda übergab Smith nach dem Kampf die Trophäe, die nach ihrem Vater benannt wurde.

Das Ende kam in Runde 7, als Callum Smith Groves mit harten Händen zu Boden schickte. Groves ließ sich schwer geschlagen auf dem Boden kniend auszählen.

Smith zu stark für Groves – Ko in Runde 7!

Mit dem ersten Gong wurde relativ schnell klar, dass der als Favorit ins Rennen gegangene George Groves (28-4-2, 20 Ko’s) große Probleme damit bekommen würde, die Reichweite gegen den gut 10 cm größeren Smith zu überbrücken. Immer wenn „Mundo“ diese Vorteile nutzte, also hinter der langen Führhand boxte, konnte er ein ums andere Mal seine pfeilgerade Schlaghand ins Ziel bringen und Groves mächtig beeindrucken.

In der dritte Runde lehnte sich „Saint George“ auch noch entsprechend nach vorne, sodass er Smith geradezu anbot getroffen zu werden. Prompt erwischte ihn die Rechte am Kopf, die ihn mächtig durchrüttelte. In den Folge-Runden fing sich Groves dann etwas, variierte die Distanz besser und konnte vor allem mit guten Körperhaken punkten. Smith ließ sich infolgedessen vermehrt auf den Infight ein, wo Groves eher in seinem Element war.

Im siebten Durchgang fand die zu erahnende Trendwende jedoch ein jähes Ende. Ein aus weiter Distanz geschlagener rechter Haken von Groves wurde geblockt und mit einem linken Haken gekontert. Der WBA-Champion wankte nach hinten und Callum Smith hatte nun Blut geleckt. Aus der Ringecke ließ er Groves nicht mehr fliehen und bearbeitete den Weltmeister mit einer Flut von brutalen Händen. Zwei Aufwärts- und ein übler Seitwärtshaken zum Körper zwangen Groves wortwörtlich in die Knie! Dieser schüttelte mit schmerzverzehrter Miene den Kopf und wurde von Ringrichter Luis Pabon ausgezählt.

Mit diesem Erfolg hat sich der großgewachsene Liverpooler Smith ganz oben im Super-Mittelgewicht platziert und darf sich nun als neuer WBA(Super)-Champion feiern lassen. Dabei wäre ihm aber eine bessere Location für diesen Triumph vergönnt gewesen, von Stimmung war in der King Abdullah Sports City in Jeddah nämlich fast keine Spur!

Callum Smith stoppt George Groves und sichert sich Muhammad-Ali-Trophy!
5 (100%) 31 vote[s]