Boxen im Zirkus-Zelt – kein High Noon für Ronny Mittag

Ronny Mittag 1Neuer Gegner für den IBF Interconti-Champion

Vor sieben Monaten gewann Deutschlands bestplatzierter Mittelgewichtler die IBF Intercontinental Krone. In einem dramatischen Fight schlug er in der Londoner Wembley Arena den Iren Conrad Cummings.

Jetzt sollte Ronny diesen Titel gegen den in Kanada lebenden Ukrainer Vitalii Kopylenko verteidigen.
Scheinbar vernimmt man Ronnys Ruf vom harten Fighter auch in Kanada, denn Kopylenko  hat die Hosen voll und ist für niemanden zu erreichen.  
Das will sich die International Boxing Federation (IBF) nicht bieten lassen. Die erste Konsequenz steht bereits fest. Der Weltverband IBF wird den Ukrainer für sechs Monate aus seiner Rangliste verbannen.

Ersatzmann wird Mihaly Donath, der wie die meisten Ungarn über einen enormen Offensivdrang verfügt und alles daran setzen wird, Ronny in den auf zehn Runden angesetzten Kampf  an die Wand zu boxen. Ronny bleibt gelassen und wird sein Ziel verfolgen, sich in der IBF-Weltrangliste zu verbessern. Derzeit steht er dort auf Platz fünfzehn.

Seine IBF Titelverteidigung wird auf dem nächsten Wiking Event nachgeholt.

Hauptkämpfer bleibt der Zirkusartist Angelo „Europa“ Frank. Er boxt um den vakanten  l gegen den Kubaner Ericles Torres Marin. Für Angelo wird es doppelt schwer. Nicht nur das die kubanische Kampfmaschine schwer auszurechnen ist, Marin wird extra für den Kampf aus dem Mittelgewicht in das leichtere Superweltergewicht absteigen.

Die Fightcard verspricht interessanten Boxsport, denn neben Mittag und Frank werden sieben weitere Fighter aus dem Wiking Team und der  EC Boxpromotion für Furore sorgen und die Fans mit spannenden Kämpfen begeistern.

Boxen im Zirkus-Zelt – kein High Noon für Ronny Mittag
5 (100%) 15 vote[s]