Avni Yildirim: Doping-Untersuchung abgeschlossen – WM nicht in Gefahr!

Avni Yildirim und Ahmed Öner

Der anstehenden WM-Kampf nach Version des WBC im Supermittelgewicht zwischen Avni Yildirim und David Benavidez ist nicht in Gefahr.

Yildirim darf um WM boxen – WBC verhängt dennoch Strafen gegen den Supermittelgewichtler

Am 13. September fand man im Rahmen eines Tests durch das „Clean Boxing Program“ des WBC Spuren des auf der Liste der Dopingmittel stehenden Steroids Methylclostebol bei Supermittelgewichtler Avni Yildirim. Bereits kurze Zeit später erklärten sich Yildirim und dessen Team dazu bereit, die positive Dopingprobe und den Umstand, wie es zu Auffälligkeiten kommen konnte, frewillig untersuchen zu lassen.

Wie das World Boxing Council am Freitag mitteilte, sei diese Untersuchung nun abgeschlossen. Laut WBC hat eine gründliche wissenschaftliche Untersuchung und Bewertung unter Beteiligung unabhängiger Experten stattgefunden. Diese ergab, dass Öner-Schützling Yildirim das auf der Liste der Dopingmittel stehende Steroid nicht wissentlich oder mit der Absicht einer Leistungssteigerung eingenommen hat. Vielmehr stellte das WBC fest, dass der 28-Jährige im Rahmen einer in Deutschland durchgeführten Muskelentzündungstherapie unbeabsichtigt und versehentlich einer Substanz ausgesetzt wurde, die entsprechende Substanzen enthielt. Dies wurde im Rahmen der Untersuchung bestätigt.

Außerdem konnten glaubwürdige Beweise dafür vorgelegt wurden, dass die Quelle der verbotenen Substanz ein bestimmtes kontaminiertes Produkt war, welches Yildirim verabreicht wurde. Nichtsdestotrotz haben das Team um Avni Yildirim sowie der Weltverband eine Vereinbarung getroffen. Diese beinhaltet ein strenges Langzeittestprogramm, eine Geldstrafe, die Teilnahme an einem CBP-Aufklärungsprogramm und Kontrollen in Bezug auf Substanzen, denen Yildirim in Zukunft ausgesetzt sein könnte. Da Yildirims Test vom 13. September außerhalb des Wettbewerbs stattfand, waren die Sanktionen seitens des WBC weniger schwerwiegend als wenn er für einen geplanten Kampf trainiert hätte.

David Benavidez und Avni Yildirim beim Face to Face, nach Benavidez´ Sieg gegen Anthony Dirrell, dem er den WM-Titel im Super-Mittelgewicht abnahm.

Aufgrunddessen hat das World Boxing Council dem anstehenden WM-Kampf zwischen Weltmeister David Benavidez und Avni Yildirim zugestimmt. Letzterer ist nach seiner kontrovers diskutierten Niederlage gegen Anthony Dirrell und den darauf gefolgten Einsprüchen seitens seines Teams erneut als Pflichtherausforderer benannt worden.

Avni Yildirim: Doping-Untersuchung abgeschlossen – WM nicht in Gefahr!
4.4 (87.27%) 22 vote[s]