Avni Yildirim boxt gegen den neuen Weltmeister David Benavidez um den Titel

Avni Yildirim und der neue WBC Weltmeister David Benavidez, direkt nach dem Kampf beim bei Face to Face. Hier stand schon fest, dass Benavidez seinen gerade erkämpften WBC Gürtel gegen Yilidrim verteidigen muss.

Vertrag unterschrieben, Öner-Schützling Avni Yildirim bekommt ditte WM-Chance

Am letzten Wochenende fand im Staples Center von Los Angeles, der Kampf um den WBC Titel im Super-Mittelgewicht, zwischen dem Titelverteidiger Anthony Dirrell (33-2-1, 24 KO-Siege) vs. David Benavidez (22-0-0, 19 KO-Siege) statt. Benavidez gewann den Kampf vorzeitig, durch KO in der 9. Runde und wurde neuer Weltmeister der WBC im Super-Mittelgewicht (BOXEN1 berichtete darüber).

Avni Yilderim wurde bei seinem WM-Kampf gegen Anthony Dirrell klar benachteiligt. Dies garantiert Yildirim nun eine erneute Titel-Chance gegen Benavidez.

David Benavidez wurde bereits schon einmal im Jahre 2017 WBC Weltmeister als er Ronald Gavril im Kampf um den vakanten WBC-Titel nach 12 harten Runden nach Punkten bezwang. Im Februar 2018 verteidigte Benavidez dann seinen Titel, durch einen KO-Sieg in der 2. Runde, gegen Ronald Gavrilg efolgreich, wurde dann aber positiv auf Kokain getestet und musste daraufhin seinen WM-Gürtel kampflos zurückgeben. Nachdem Benavidez  anschließend an einem Entzugsprogramm teilnahm, kehrte der 22-Jährige in diesem Frühjahr in den Ring zurück und siegte eindrucksvoll gegen den früheren WBA Weltmeister J’Leon Love. Auch in seinem dritten WM-Kampf zeigte Benavidez, dass er zu einen der besten Super-Mittelgewichtler der Welt zählt und verdient wieder der Titelträger der WBC ist.

Der von dem in Deutschland bekannten Boxpromoter Ahmet Öner gemanagte Türke Avni Yildirim, wurde in seinem letzten Kampf, wo Yildirim gegen Anthony Dirrell (33-2-1, 24 KO-Siege) um den vakanten WBC Titel im Super-Mittelgewicht kämpfte, durch ein äußerst kontroverses 2:1 Urteil um den verdienten WM-Titel gebracht. Hier wertete der deutsche Ringrichter Jürgen Langos den Kampf mit  98-92 für Yildirim, während die beiden anderen Punktrichter völlig konträr Dirrell mit 96:94 vorne sahen. Ahmet Öner hatte gegen dieses Urteil sofort beim WBC Präsidenten Mauricio Sulaiman Protest eingelegt und auch schon einen Rückkampf gegen Dirrell garantiert bekommen, doch vorher musste Dirrell seinen WBC Tiel gegen den 22-jährigen Benavidez verteidigen, verlor aber seinen WM-Gürtel nun an den nun neuen Champion.

Avni Yildirim, hier mit seinem Promoter Ahmet Öner, bekommt im Januar 2020 eine erneute Titel-Chance um den WBC-WM-Titel.

Dies hatte zufolge, dass nun den frisch gekürte WBC-Champion David Benavidez in seinem nächsten Kampf seinen Titel gegen Avni Yildirim verteidigen muss. Wie Ahmet Öner in einem Telefongespräch mit Boxen1 bestätige sind die Verträge für Yildirims erneuten WM-Chance bereits unterschrieben und der Kampf gegen Benavidez wird sehr wahrscheinlich im Januar kommenden Jahres in den USA stattfinden.

Avni Yildirim boxt gegen den neuen Weltmeister David Benavidez um den Titel
4.2 (84%) 5 vote[s]