Artur Beterbiev verletzt: Kampf gegen Dmitrii Bivol verschoben!

Der große Undisputed Showdown im Halbschwergewicht zwischen Artur Beterbiev und Dmitrii Bivol wird nicht am 1. Juni stattfinden.

Meniskusriss bei Beterbiev – Kurzfristige OP und Verschiebung des Bivol-Kampfes

Artur Beterbiev hat sich in Vorbereitung auf seinen geplanten Kampf gegen Dmitrii Bivol am 1. Juni verletzt. Berichten zufolge sei in der Vorbereitung auf den Fight in Riad beim 5v5-Event eine Verletzung am Knie Auslöser der Verschiebung. Wie Mike Coppinger schreibt, hat sich der in Kanada lebende Artur Beterbiev einen Meniskusriss zugezogen, der nun kurzfristig operiert wird.

Vor September soll Beterbiev demnach nicht einsatzfähig sein, was den geplanten Kampf um alle WM-Titel im Halbschwergewicht auf Ende des Jahres rutschen lassen könnte. Das 5-gegen-5 Event zwischen Matchroom und Queensberry Promotion am 1. Juni in Riad soll dennoch stattfinden.

Für Dmitrii Bivol könnte diese kurzfristige Verschiebung des Fights bedeuten, dass er dennoch kämpfen und einen Ersatzgegner erhalten wird.

3.9/5 - (26 votes)

1 Kommentar

  1. nicht schon wieder. Das nimmt ja kein Ende mit den Absagen und Verletzungen 😉
    Aber gut; so ist das Leben. Hoffentlich wird das bald wieder wiederholt und wir müssen nicht wieder Monate warten. Oder sogar bis 2025 ☺️

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein