Arnold Barboza jr. vernichtet Mike Alvarado in drei Runden

Arnold Barboza jr. besteht erste wirkliche Prüfung und empfiehlt sich für größere Aufgaben

In der Nacht zum heutigen Samstagmorgen gab es im Rahmen der Lomachenko-vs-Crolla-Veranstaltung, im Staples Center in Los Angeles, noch zwei weitere sehenswerte Fights. In einem standen sich im Super-Leichtgewicht, der bisher in 20 Kämpfen noch ungeschlagene 27-jährige Lokalmatador aus Los Angeles Arnold Barboza Jr (20-0-0, 8 KO-Siege) und der inzwischen schon 38-jährige WBO Super-Leichtgewichts-Champion Mike Alvarado (40-5-0, 28 KO-Siege) gegenüber. Für die Experten und Insider war dies die erste richtige Prüfung des jungen ungeschlagenen NABF Champions.
Barboza jr., der bei der Datenbank Boxrec bisher nur an Nr. 29 geführt wurde, aber bei der WBO schon an Nr. 4 rankt, strebt einen WM-Kampf gegen den WBO Champion Maurice Hooker an. Deshalb war es für ihn wichtig erst einmal die Aufgabe Mike Alvarado zu erledigen und Barbaza jr. erledigte diese Aufgabe mit großer Bravour. Er ging schon von der ersten Minute des Kampfes nur nach vorne und deckte Alvarado mit Rechts-Links-Kombinationen ein.

Von Anfang an war klar, dass Barboza die schnelleren Hände hatte, mit denen er Bilderbuch-Kombinationen landete, die erst auf dem Körper von Alvarado einschlugen und die er meist auch noch mit einem Aufwärtshaken abschloss. Uppercuts endeten. Der eher behäbig und langsam wirkende Alverado hatte keine Mittel den anstürmenden Barboza jr. aufzuhalten.

Ringrichter Thomas Taylor nimmt Mike Alvarado aus dem Kampf

Nach dem Barboza jr. auch die 2. Runde genauso überlegen und mit großem Druck wie der Eröffnungsrunde gestaltete, kam dann nach 49 Sekunden in der 3. Runde das Aus. Von einer schweren rechten Hand getroffen musste Mike Alvarado schwer zu Boden. Er erhob sich zwar wieder und wollte sich benommen dem Kampf stellen, doch Ringrichter Thomas Taylor sprang dazwischen und beendete den Kampf. Nach den Regeln des Kalifornischen Boxverbandes gibt es kein tKO, weshalb der Kampf als KO in Runde 3 gewertet wurde.

Barbozas Ziel ist nun ein WM-Kampf gegen den WBO Champion Maurice Hooker oder aber auch gegen den WBC-Weltmeister Jose Ramirez.

„Das war ein guter Kampf und jetzt möchte ich Jose Ramirez“, sagte Barboza nach dem Fight….. „oder ich will Maurice Hooker. Das alleine sind meine Zukunftspläne. Alvarado ist ein harter Kerl und ich habe ihn in drei Runden gestoppt. Ich hoffe, diese Leistung wird mich direkt zu einem Weltmeisterschafts-Fight katapultieren.“

„Besser als wie ich es vor den Augen meiner heimischen Fans gemacht habe, kann man es wohl nicht machen.“

„Er hat mich mit einem sauberen, überraschenden Schuss erwischt“, sagte Alvarado. „Er hat mich einfach brutal und genau erwischt. So ist eben Boxen. Was soll ich noch sagen? Es ist passiert. Er hat mich erwischt.“

Arnold Barboza jr. vernichtet Mike Alvarado in drei Runden
5 (100%) 1 vote