Andy Ruiz: Nach meinem zweiten Sieg über Joshua möchte ich gegen Wilder oder Fury die Unification

Andy Ruiz möchte auch unbedingt noch den Gürtel der WBC

IBF, IBO, WBA, WBO-Schwergewichts-Champion Andy Ruiz ist sehr motiviert und strebt schon jetzt für das Jahr 2020 eine vollständige Titelvereinigung aller WM-Titel im Schwergewicht an.

Am 7. Dezember tritt Ruiz in einem Rückkampf in Saudi-Arabien gegen Anthony Joshua an.

Am 1. Juni dieses Jahres, schlug Andy Ruiz im WM Kampf gegen Anthony Joshua, diesen gleich vier Mal zu Boden, um dann in der siebten Runde, vor einer schockierten Menge im Madison Square Garden in New York, sich Joshuas IBF, WBO, IBO und den Super-Champion-Titel der WBA zu sichern.

Sollte er Joshua ein zweites Mal schlagen, bleibt nur ein weiterer Weltmeistertitel übrig – der WM-Titel der WBC, der derzeit im Besitz von Deontay Wilder ist.

Wilder wird im November zu einem Rückkampf gegen Luis Ortiz antreten. Zuvor stoppte er Ortiz im März 2018 in der 11. Runde.

Sollte Wilder auch diesen Revanchekampf gegen Ortiz gewinnen, wird er im Februar nächsten Jahres den Rückkampf gegen Tyson Fury bestreiten. Die Beiden trennten sich in ihrem ersten Kampf mit einem spektakulären Unentschieden.

Andy Ruiz möchte dann unbedingt gegen den Gewinner dieses Kampfes antreten.

Ein Kampf gegen Deontay Wilder wäre hierbei viel einfacher zu realisieren, da beide Boxer unter dem Banner von Premier Boxing Champions antreten. Tyson Fury dagegen wird von dem rivalisierenden Veranstaltern Top Rank und Frank Warren promotet.

„Natürlich fehlt mir dieser eine Gürtel“, sagte Ruiz zu Sky Sports. „Ein Gürtel noch, um dann wirklich der unbestrittene Schwergewichts-Champion der Welt zu sein und das ist mein Ziel für das kommende Jahr, aber ich möchte im Moment eigentlich gar nicht an Anthony Joshua vorbei schauen.

Andy Ruiz möchte nach seinem zweiten Sieg über Anthony Joshua dann unbedingt auch noch den WBC Gürtel und gegen den Sieger aus dem Revanche-Kampf zwischen Deontay Wilder vs Tyson Fury kämpfen.

„Ich möchte ihn noch einmal besiegen, weil viele Kritiker sagen, es sei nur ein Glücksfall gewesen, dass ich ihn besiegt hätte und diese Lritiker sind überzeugt, dass ich den Rückkampf gegen Joshua verlieren würde. Aber ich verwende diese gesamte negative Energie um sie in positive Energie umzuwandeln, also werde ich gewinnen.“

„Ich möchte aber eigentlich jetzt noch nicht viel planen was nach dem Kampf gegen Anthony Joshua passiert. Meine Augen sind im Moment alleine auf diesen anstehenden Fight am 7. Dezember gegen Anthony Joshua gerichtet. Aber nachdem ich diesen Kampf gewonnen habe, gibt es nur ein Ziel für mich, gegen Deontay Wilder oder Tyson Fury zu kämpfen. Da ich und Wilder  im selben Team sind, wäre es besser für mich wenn Wilder dieses Mal Tyson Fury besiegen würde, dann glaube ich, dass es dann auch relativ schnell sicher zu diesem Kampf gegen ihn kommen wird.“

Der Rückkampf zwischen Andy Ruiz jr vs. Anthony Joshua findet am 7. Dezember in Saudi Arabien statt.
Andy Ruiz: Nach meinem zweiten Sieg über Joshua möchte ich gegen Wilder oder Fury die Unification
3.7 (73.97%) 73 vote[s]