Am Samstag: IBO-WM zwischen Kevin Lerena und Sefer Seferi

Am Samstag steigt der südafrikanische Cruisergewichtsweltmeister der IBO, Kevin Lerena, erneut für eine Titelverteidigung in den Ring.

Sefer Seferi mit erster WM-Chance gegen Kevin Lerena

Am Samstag erhält der albanische Boxer Sefer Seferi (23-2(1)-1, 20 KOs), der in der Schweiz lebt, seine erste WM-Chance bei einem der größeren Weltboxverbände. Der mittlerweile 40-jährige Cruisergewichtler, der für Kämpfe gegen Mahmoud (damals noch Manuel) Charr oder auch Tyson Fury (in dessen Comeback-Fight) auch mal im Schwergewicht boxte und beide Male verlor, trifft im Emperors Palace in Kempton Park, Südafrika, auf IBO-Weltmeister Kevin Lerena (23-1, 10 KOs).

Rechtsausleger Lerena, der in der unabhängigen BoxRec-Weltrangliste auf Platz 4 der Welt gerankt ist, bekommt mit Seferi, ohne die boxerische Leistung von „The Real Deal“ kleinreden zu wollen, wahrlich keinen erhofften Prüfstein vorgesetzt. Nach seinem TKO-Sieg über den deutschen Artur Mann vom Sauerland-Boxstall, verteidigte Lerena seinen Titel ebenso gegen den Tschechen Vasil Ducar, der zum Zeitpunkt des Kampfes gerade einmal 8 Profikämpfe vorzuweisen hatte.

Lerenas einzige Profiniederlage stammt aus einem Kampf gegen Landsmann Johnny Muller. Muller, der am 26. Oktober auf Petko’s Schwergewichtstalent Petar Milas trifft, bezwang Lerena 2014 nach Punkten.