Wojcicki vs Mittag – Wojcicki-Coach Antonino Spatola im Interview

Patrick Wojcicki und Antonino Spatola
Patrick Wojcicki mit seinem Coach Antonino Spatola

Wojcicki-Coach Antonino Spatola warnt Gegner: „Ronny muss am Freitag richtig aufpassen!“

Antonino Spatola könnte der nächste Kult-Coach im deutschen Boxen werden! Mit Leidenschaft, Fachkenntnis und markanten Sprüchen erinnert der Italo-Wolfsburger an eine Kreuzung aus Giovanni Trapattoni und Ulli Wegner. Am Freitag (18. Mai) steht er wohl vor seinem bislang wichtigsten Kampf als Boxtrainer, denn dann muss sein Schützling Patrick Wojcicki im Kampf um den IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht gegen Ronny Mittag ran. Was Spatola über Patrick Wojcicki, Gegner Ronny Mittag und dem Kampf am Freitag in Potsdam denkt, verrät er hier im Interview.

Wojcicki vs Mittag

Antonino Spatola, wie lief die Vorbereitung auf den Kampf?

Antonino Spatola: „Sehr gut. Patrick hat fantastisch gearbeitet. Wir sind jetzt fast am Ziel. Die nächsten Tage kann sich Patrick ein wenig ausruhen.“

Wie lange dauerte die Vorbereitung?

Antonino Spatola: „Zirka acht Wochen. Wir haben in Wolfsburg und Berlin trainiert.“

Ist die Verschiebung des Kampfes ein Nachteil für Patrick?

Antonino Spatola: „Nein, im Gegenteil. Wir sind noch stärker geworden.“

Was halten Sie von Ronny Mittag?

Antonino Spatola: „Er ist ein netter Junge. Er wird sich auch im Ring hoffentlich nett benehmen. Denn, falls er frech werden sollte, muss er sehr aufpassen!“

Wie kann Patrick Ronny Mittag schlagen?

Antonino Spatola: „Patrick kann jeden schlagen. Ich werde nichts zur Taktik sagen, das ist klar. Nach der 1. Runde werden wir sehen, welche Taktik wir einschlagen werden. Wir haben Pläne, sind bestens vorbereitet.“

Wie sieht die Zukunft von Patrick aus?

Antonio Spatola: „Patrick ist ein sehr vielseitiger Boxer. Ich darf das eigentlich nicht sagen, weil er natürlich jetzt sehr fokussiert auf Ronny ist, aber unser Ziel ist eine Weltmeisterschaft. Am liebsten gegen Golovkin oder Alavares.“

Patrick ist ihr erfolgreichster Boxer. Wen trainieren Sie noch?

Antonino Spatola: „Zum Beispiel Bukurim „Limi“ Tairi, der früher in der Nationalmannschaft geboxt hat und im Cruiser- oder Schwergewicht noch einiges erreichen wird – und dazu noch einige Bundesliga-Boxer.“

Wie ist Ihr Verhältnis zu Patrick Wojcicki?

Antonino Spatola: „Patrick ist mein Lieblingsschüler – das ist er immer gewesen. Er ist wie ein Sohn für mich.“

Was sagen Sie zu den Sprüchen der „Wikinger“, die mal wieder ordentlich provoziert haben?

Antonino Spatola (lacht): „Berliner Schnauze!“

Tickets sind online unter www.eventim.de, telefonisch unter der Hotline 01806 533933 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Wojcicki vs Mittag – Wojcicki-Coach Antonino Spatola im Interview
5 (100%) 108 votes