Vasiliy Lomachenko vs Anthony Crolla am kommenden Freitag in Los Angeles

Lomachenko vs Crolla kämpfen übermorgen im Staple Center zu Los Angeles, Kalifornien, um den WBO und WBA Super-Champion Titel

Am kommenden Freitagnacht auf Samstagmorgen steht der wohl zur Zeit beste pound4pound Boxer der Welt, Vasiliy Lomachenko (12-1-0, 9 KO-Siege) endlich wieder im Ring. Im legendären Staples Center, Los Angeles, Kalifornien, USA, trifft der 31-jährige Ukrainer in seinem 14. Profikampf auf den 32-jährigen, ehemaligen englischen WBA Weltmeister Anthony Crolla (34-6-3, 13 KO-Siege). Die Veranstaltung wird von der Promoterlegende Bob Arum und dessen Firma Top Rank promotet und in den USA von ESPN+ live übertragen. Der englische TV-Channel Sky Sports Main Event überträgt den Kampf in der Nacht von Freitag auf Samstag ab 3:00 Uhr am Samstagmorgen.
Die meisten Experten und Box-Insider glauben, dass diese Begegnung mit Crolla ein leichter Kampf für Lomachenko werden wird, aber Loma zeigt mit zunehmendem Alter inzwischen langsam schon Abnutzungserscheinungen und seine bisherigen 400 Amateurkämpfe und 13 Profikämpfe sollten bald auch mehr und mehr Substanzverlust aufzeigen. Lomachenko hat es sich nicht leicht gemacht, seit er vor sechs Jahren, im Jahr 2013 Profi wurde. Die letzten beiden Kämpfe, die Lomachenko gegen Jorge Linares und gegen Jose Pedraza austrug zeigten ziemlich deutlich, dass er seine Gegner inzwischen eher über eine längere Distanz zermürbt, wo er sie früher locker ausgeknockt hätte. Lomachenko möchte wohl nicht alle Leichtgewichtstitel vereinigen, es wird vielmehr von ihm erwartet, dass er bald wieder zurück ins Superfedergewicht geht, wo sein Mangel an Größe und Schlagkraft nicht ein so großes Handicap ist wie gegenwärtig im Leichtgewicht. Bevor er sich jedoch in der Gewichtsklasse wieder nach unten bewegt, möchte Lomachenko nun erst Crolla und dann Teofimo Lopez und möglicherweise auch noch Richard Commey besiegen. Wobei Lopez für Lomachenko ein echtes Problem werden kann, denn er hat sicher Größen- und Reichweitenvorteile.

Vasiliy Lomachenko mit seinem Promoter Bob Arum

Für Anthony Crolla wird es schwer (wenn nicht unmöglich) werden diesen Kampf gegen Lomachenko zu gewinnen. Crolla ist iim Jahr 2016 und 2017 zweimal von Jorge Linares besiegt worden. Es waren zwar taktische Fights und regelrechte Schlachten, aber Crolla war nicht in der Lage, seine besten Waffen in diesen beiden Kämpfen einzusetzen, da Linares immer nur nach vorne ging, und ihn damit hinderte selbst seine Vorteile zu nutzen. Lomachenko besiegte Linares im Main letzten Jahres durch tKO in Runde 10, in einem Kampf, in dem sich der zweimaligen Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele eine schwere Schulterverletzung zuzog und wo er gleich im Anschluss nach diesem Kampf sich einer schweren Operation unterzeihen musste. Lomachenko hat seit seiner Operation nicht mehr so ​​ausgesehen wie in frühen Tagen. In Lomas letztem Kampf gegen Pedraza im vergangenen Dezember schien er seine rechte Hand kaum zu benutzen und es schien als würde da nicht mehr der alte Loma im Ring stehen. In diesem letzten Kampf ist der Eindruck entstanden, als hätte Lomachenko von seiner Schulter-OP doch etwas zurückbehalten. Das ist jedoch auch nicht überraschend, denn viele Kämpfer hatten in der Vergangenheit  Schwierigkeiten, wenn sie von einer Schulteroperation zurückkommen sind und waren dann oft nicht mehr die gleichen Fighter, die sie einmal waren. Lomachenko braucht zwei gesunde Hände (Schultern) um Crolla Freitagnacht zu besiegen. Crolla ist zu talentiert, um von einem einarmigen Kämpfer geschlagen zu werden. Hoffen wir, dass das mit Lomachenkos nicht wieder intakter Schulter nur eine Vermutung war.

Die Lomachenko-Fans glauben, dass ihr Idol Crolla richtig verprügelt wird, aber dem ist es vielleicht dann doch nicht so. Lomachenko sah am Ende seines letzten Kampfes gegen Pedraza im vergangenen Dezember ziemlich platt aus, als er im Madison Square Garden in New York über die volle Distanz gehen musste und nur nach Punkten gewann. Crolla ist mindestens so hart und talentiert, wenn nicht noch härter als Pedraza. Er ist zudem ein besserer Body Puncher als Pedraza und Linares. Lomachenko ist ein guter Fighter, aber er geht lange Wege, um sich zu beweisen. Crolla könnte derjenige sein, der Lomacheno am Freitagabend wieder auf die Erde bringt. Es wäre ein Schock für alle Lomachenko-Fans, wenn Crolla diesen Kampf gewinnen würde, aber so etwas ist immer möglich, wenn ein Boxer von zu vielen harten Fights in Folge zermürbt wird…….und es sind auch gerade Mal erst knapp 4 Monate seit seinem letzten schweren Fight gegen Pedraza vergangen.

Vasiliy Lomachenko vs Anthony Crolla am kommenden Freitag in Los Angeles
1.7 (34.19%) 31 vote[s]