Usyk und Bellew bereit für WM-Showdown am 10. November!

Am 10. November steigt in Manchester ein weiterer Kracher im Box-Jahr 2018! Cruisergewichts-Weltmeister Oleksandr Usyk (15-0-0, 11 Ko’s) wird dabei seine vier WM-Titel (WBC/WBA/IBF/WBO) gegen Ex-Champion Tony Bellew (32-2-1, 20 Ko’s) aufs Spiel setzten. Gestern standen sich beide Protagonisten bei einer Pressekonferenz gegenüber.

Bellew: „Habe den Punch, der alle Lichter ausknipsen kann!“

Beim gestrigen Pressetermin in Manchester, erschienen Titelverteidiger Oleksandr Usyk und Herausforderer Tony Bellew im feinen Zwirn – ganz so, wie es sich für einen wahren Gentleman gehört! Ebenso elegant wie ihre Kleidung, war dann auch das Auftreten der beiden zukünftigen Kontrahenten. Oleksandr Usyk bedankte sich zunächst bei allen Verantwortlichen für das Zustandekommen des Events und zollte anschließend seinem baldigen Gegner großen Respekt.

Usyk: „Ich bin sicher, dass es kein leichter Kampf für mich wird! Tony Bellew ist ein Boxer, der nicht nur kommt um zu sehen, was passiert und danach wegrennt. Er kommt um zu kämpfen und zu gewinnen! Das sind genau die Fights, die die Fans sehen wollen! Ich konzentriere mich zunächst nur auf mein Trainings-Camp und freue mich jetzt schon, mich meinen britischen Fans am 10. November präsentieren zu dürfen!“

Für den 31-jährigen Ukrainer ist der Fight mit Bellew nur ein weiterer Höhepunkt in seiner bisher beispiellosen Box-Laufbahn. Erst im Juli diesen Jahres krönte der einstige Olympiasieger seine Karriere, als er im Finale der World Boxing Super Series Murat Gassiev über zwölf Runden dominierte und somit, neben dem Gewinn der ‚Muhammad-Ali-Trophäe‘, alle vier bedeutenden WM-Titel im Cruisergewicht vereinigen konnte. Nun wartet die nächste große Herausforderung für den ungeschlagenen Ausnahmeboxer!

Tony Bellew hingegen, hatte als Profiboxer einen eher holprigen Weg! Nachdem der heute 35-Jährige seine ersten beiden WM-Fights (im Halbschwergewicht) gegen Adonis Stevenson und Nathan Cleverly verloren hatte, gelang ihm im Mai 2016 der Gewinn des WBC-Gürtels, als er Ilunga Makabu vorzeitig bezwingen konnte. Zuletzt siegte Bellew, in Nicht-Titelkämpfen, zweimal gegen seinen Landsmann David Haye jeweils vorzeitig. Viele Experten trauten im Vorfeld des ersten Haye-Duells dem als Underdog geltenden Bellew einen Sieg nicht zu. Doch Bellew machte seinem Ruf als ‚ewig Kämpfenden‘ alle Ehre und schaffte letztlich die Sensation!

So dürfte Tony Bellew daran gewöhnt sein, dass man ihm gegen Oleksandr Usyk wiederum nur Außenseiter-Chancen einräumt. Doch das ist dem Herausforderer freilich egal! Bellew: „Ich weiß, dass die Fachleute mich abschreiben. Aber umso mehr sie mich abschreiben, umso siegeshungriger werde ich! Natürlich habe ich großen Respekt vor Usyk! Er ist ein unglaublicher Champion. Aber ich habe etwas, was er nicht hat! Ich habe den Punch, der alle Lichter ausknipsen kann!“ Bleibt also abzuwarten, für wen nach dem 10. November die Sonne scheinen wird!

Usyk und Bellew bereit für WM-Showdown am 10. November!
5 (100%) 20 vote[s]