Universum-Gala: Larduet und Kossobutskiy mit krachenden KOs!

Foto: Torsten Helmke

Auf der gestrigen Universum Gala im hauseigenen Gym in Hamburg, standen ganze 14 Fights auf der Card. In zwei Schwergewichtskämpfen ging es zudem um Titel.

Neuer WBC Latino Champion: Jose Larduet siegt durch KO in Runde 4

Foto: Torsten Helmke

Im Kampf um den vakanten WBC Latino Titel im Schwergewicht, traf „Kuba-Koloss“ Jose Larduet (6-0, 5 KOs) auf den Kolumbianer Santander Silgado (30-9(8), 24 KOs). Larduet gestaltete das Duell taktisch klug, konnte von Beginn an sauber punkten und vor allem durch variable Schläge sein Gegenüber demontieren. Nach einem krachenden linken Haken in der vierten Runde ging Silgado schlafen und Larduet siegte erneut vorzeitig.

Foto: Torsten Helmke

Der Kubaner, der sich vor wenigen Jahren von kubanischen Nationalmannschaft abgesetzt hat, um seine Zelte künftig in Deutschland aufzuschlagen, konnte sich mit diesem Sieg seinen ersten Titel sichern. Als neuer WBC Latino Champion im Schwergewicht dürfte der Schwergewichtler auch in den Ranglisten wieder nach oben klettern.

Zhan Kossobutskiy verteidigt WBA International-Titel vorzeitig!

Foto: Torsten Helmke

Im Hauptkampf des Abends traf Promoter Ismail Özen-Ottos Vorzeige-Schwergewicht Zhan Kossobutskiy (15-0, 14 KOs) auf den US-Amerikaner Joey Dawejko (21-8(1)-4, 12 KOs). Kossobutskiy verteidigte seinen WBA International-Titel erfolgreich, welchen er im Februar dieses Jahres im Kampf gegen Onoriode Ehwarieme gewann. Gegen US-Ami „Tank“ hatte der 31-jährige Kasache aus dem Universum Boxstall leichtes Spiel. Rechtsausleger Zhan Kossobutskiy konnte schon in der zweiten Runde den Sack vorzeitig zumachen.

Foto: Torsten Helmke

Nun winkt dem 1,90-Meter-Mann ein WM-Ausscheidungskampf. Promoter Özen-Otto sagte gegenüber der BILD: „In zwei Jahren holen wir einen WM-Titel in der Königsklasse wieder nach Deutschland.“ Ob das allerdings mit den beiden Protagonisten des gestrigen Abends zu schaffen ist, bleibt abzuwarten.

Im Mittelgewicht: Avni Yildirim siegt im Aufbaukampf in neuer Gewichtsklasse

Nach drei Niederlagen in Folge, konnte sich der Öner-Schützling Avni Yildirim (22-4(2), 13 KOs), der erst vor drei Wochen im Matchroom Fight Camp boxte und gegen Jack Cullen nach Punkten verlor, mit einem Sieg zurückmelden. Gegen Routinier Slavisa Simeunovic (37-52(39), 31 KOs) hatte Yildirim, nun im Mittelgewicht boxend, keinerlei Probleme.

Foto: Torsten Helmke

Simeunovic stellte zu keinem Zeitpunkt auch nur den Ansatz einer Gefahr da, musste im ersten Durchgang ganze drei Mal zu Boden. Avni Yildirim siegte folglich durch KO in Runde 1. Für sein Debüt im Mittelgewicht hätte man sich durchaus einen stärkeren Gegner erhofft.

Ergebnisse der Undercard

Foto: Torsten Helmke

Im Kampf um den Internationalen Deutschen Meistertitel des BDB im Superleichtgewicht, konnte sich die Universum Boxerin Dilar Kisikyol erfolgreich durchsetzen und sich ihren ersten Titel sichern.

Foto: Torsten Helmke

Mit Hanna Hansen, mit der wir erst kürzlich im Interview sprachen, konnte eine weitere Boxerin einen Sieg einfahren. Hansen siegte einstimmig nach Punkten gegen die erfahrene Klaudia Vigh. Erfolgreich verlief der Abend auch für die von „Boxen Im Norden“ in den Ring geschickten Elvir Sendro (KO-Sieg RD5) und Sasha Alexander (KO-Sieg RD3).

Foto: Torsten Helmke
Universum-Gala: Larduet und Kossobutskiy mit krachenden KOs!
5 (100%) 9 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here