Tyson Fury unter Dopingverdacht

tyson-fury

Mit Spannung wurde der Rückkampf zwischen Tyson Fury und Wladimir Klitschko erwartet. Letzte Woche dann die Meldung, dass Fury aufgrund eines verletzten Knöchels absagen muss.

Nun stehen Tyson Fury und auch Cousin Hughie im Mittelpunkt von Dopinguntersuchungen!

Der Sunday Mirror berichtet, dass Spuren des verbotenen anabolen Steroids Nandrolon angeblich in einer Probe vom vergangenen Jahr entdeckt wurden, bevor er den WM-Titel gegen Klitschko gewonnen hat.

Britische Anti-Doping-Beamte führen hierzu weitere Untersuchungen durch, angeblich seien die gefundenen Steroid Mengen höher als sie der Körper auf natürliche Weise produzieren kann.


Vom Team Fury wird erwartet, dass sie vor einem unabhängigen Gremium erklären, wie es zu diesen hohen Spuren der Substanzen gekommen ist, fügt der „Mirror“ hinzu.

Die British Boxing Board of Control wurde auf die Situation aufmerksam gemacht. Der Sunday Telegraph konnte derzeit kein Statement vom Team Fury zur den Vorwürfen bekommen.

Sophie Ashcroft von der Britischen Anti-Doping Kommision sagte: „UK Anti-Doping führt keine öffentlichen Diskussionen und legt keine Einzelheiten vor bis ein ordnungsgemäßes, rechtliches Verfahren abgeschlossen ist.“

Wenn Fury tatsächlich gedopt hat, müsste der Kampf mit Klitschko in ein „No Contest“ geändert werden, zudem müsste Klitschko die Titel wiederbekommen. Doch was ist mit dem IBF-Titel den sich Joshua sichern konnte?

Tyson Fury unter Dopingverdacht
4.9 (97.39%) 46 vote[s]