Thurman verteidigt WBA Weltergewichts Titel gegen Porter

thurman_vs_porterSeit gut einem Jahr versuchte man den Showdown zwischen Thurman und Porter auf die Beine zu stellen. Nachdem der Kampf einige Male verschoben wurde, fand er nun gestern Nacht im Barclays Center in New York vor 12.000 Fans statt.

Keith Thurman verteidigt seinen WBA-WM-Titel gegen Shawn Porter nach Punkten

Nachdem der Fight, auch aufgrund eines Autounfalls von Keith Thurman, verschoben werden musste, fieberten die Boxfans auf diese Weltmeisterschaft umso mehr zu. Porter begann das Duell aggressiv und ging mit Kombinationen nach vorn. Porter attackierte Thurman weiter mit Treffern zum Körper, bis er ihn schließlich an die Seile stellen und eine Serie abladen konnte. Thurman konterte die Aktion mit Uppercuts.

In der dritten Runde war Porter kurzerhand angeklingelt, nachdem er in eine harte rechte Gerade von Thurman lief. In der vierten Runde lies Porters Tempo merklich nach. Thurman nutzte die Chance und drehte auf, brachte zudem präzise Hände zum Gegner. In der fünften Runde waren beide Boxer gleich auf. Das lag wohl in erster Linie daran, dass beide versuchten, dem jeweils anderen einen gewissen Stil aufzuzwingen. Während Porter mit guter Arbeit zum Körper glänzte, brachte Thurman die härteren Hände ins Ziel.

In der sechsten Runde war Porter der aggressivere Mann, während Thurman auf seine Chance für den perfekten Treffer wartete. Beide machten in der 7. Runde mit hohem Tempo weiter und landeten jeweils gute Treffer beim Gegenüber. In der achten Runde machte Porter weiter Druck und konnte Thurman gut ausboxen. In Runde 9 fing sich Porter dann eine Cutverletzung ein. Zwar versuchte er in einigen Aktionen zu antworten und lies sich auch auf einen Schlagabtausch ein, jedoch bekam er zu viele Treffer von Porter an Kopf und Körper.

In Runde 10 kam Thurman dann zurück und dominierte das Geschehen bis zum Ende des Duells. In der 11. nahm Porter wieder die Geschwindigkeit raus, um in Runde 12 nochmal alles geben zu können. Nach dem Schlussgong in der 12. Runde, werteten alle drei Punktrichter einstimmig mit 115:113 für Keith Thurman.

Keith Thurman bleibt damit auch im 27. Kampf seiner Profikarriere ungeschlagen und konnte seinen WBA Titel im Weltergewicht erfolgreich verteidigen.

Bewerten Sie diesen Beitrag