TKO-Sieg in Runde 4: Jaime Munguia bleibt WBO-Weltmeister!

Jaime Munguia bleibt WBO-Champion im Super-Weltergewicht! Der 22-jährige Mexikaner verteidigte seinen WM-Gürtel vergangene Nacht in Carson (Kalifornien, USA) gegen Patrick Allotey aus Ghana. Bei seiner insgesamt fünften Titelverteidigung gelang Munguia letztlich ein überzeugender TKO-Sieg im vierten Durchgang.

Munguia lässt Allotey keine Chance!

Nachdem Jaime Munguia im April diesen Jahres gegen Dennis Hogan (Irland) nicht über einen knappen Punktsieg hinaus kam, wechselte das Mangement den langjährigen Coach Robert Alcazar aus und engagierte dafür die frühere Box-Legende Erik Morales als neuen Chef-Trainer. Gegen den 28-jährigen Patrick Allotey, der die Nummer 13 der WBO-Weltrangliste ist, hatte das neu geformte Munguia-Team allerdings keinen Grund zur Sorge!

Denn der Herausforderer aus Ghana hatte im Endeffekt nicht den Hauch einer Chance. Nach einer eher verhaltenen ersten Runde, in der der Titelverteidiger seinen Kontrahenten zunächst studierte, erhöhte Munguia im zweiten Durchgang das Tempo und ließ bereits zu jenem sehr frühen Zeitpunkt im Kampf keinen Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen.

Schon in Runde drei ereignete sich der erste Niederschlag, als Munguia mit knackigen Körpertreffern seinen hoffnungslos unterlegenen Widersacher zu Boden zwang. Zwar kam Patrick Allotey wieder auf die Beine, jedoch sollte es nicht lange dauern, bis dieser zum Ende jenes dritten Durchgangs – nach einem trockenen linken Kopfhaken von Munguia – ein zweites Mal auf die Bretter musste.

Auch zu Beginn der vierten Runde ließ der Champion dem Herausforderer keine Ruhe. Munguia bearbeitete seinen Gegner wiederum mit Schlagserien zum Körper, ehe Allotey nicht mehr standhielt und erneut auf die Knie musste. Obwohl sich der Gast aus Ghana, für den es die erste Chance auf einen bedeutenden WM-Titel war, dem Fight erneut stellen wollte, signalisierten dessen Sekundanten Ringrichter Jack Reese letztlich ein Zeichen der Aufgabe, um ihren Schützling vor weiterer Prügel zu schützen.

Nach 2:18 Minuten im vierten Durchgang stand schließlich Jaime Munguia als TKO-Sieger fest, der sich somit weiterhin als WBO-Weltmeister im Superweltergewicht feiern lassen darf. Nun hofft der Mexikaner, der bei ‚Golden Boy Promotions‘ unter Vertrag steht, auf einen baldigen Unification-Fight gegen Tony Harrison oder Julian Williams.

Munguia vs. Allotey – Die Highlights im Video!

TKO-Sieg in Runde 4: Jaime Munguia bleibt WBO-Weltmeister!
5 (100%) 22 vote[s]