Srisaket Sor Rungvisai schlägt Chocolatito in der 4. Runde schwer KO

Srisaket Sor Rungvisai knockt Roman Gonzalez in der 4. Runde ganz schwer aus.
Srisaket Sor Rungvisai knockt Roman Gonzalez in der 4. Runde ganz schwer aus.

Weltklasse-Boxen des jungen Thailänders – die Demontage einer Legende

Noch vor sechs Monaten als sich Srisaket Sor Rungvisai (44-4-1, 40 KO-Siege) und Roman „Chocolatito“ Gonzalez (46-2-1, 38 KO-Siege) im ehrwürdigen  Madison Square Garden in New York zum ersten Mal im Ring begegneten, sprachen viel Fachleute von einem kontroversen Punkturteil zum Nachteil von Gonzales und der Nationalheld aus Nicaragua tönte immer wieder, dass er diesen Kampf doch klar gewonnen hätte. Selbst dem Weltverband der WBC um dessen WM-Gürtel es ging schien das Urteil nicht zu gefallen und man ordnete deshalb sofort ein Pflicht-Rematch an, das dann in der Nacht zum heutigen Sonntag in der StubHub Center zu Carson, Kalifornien, USA stattfand. Der erste Kampf dieser beiden Super-Fliegengewichtler wird schon jetzt als Kandidat für den Kampf des Jahres 2017 gehandelt.

Alle Boxsport-Experten waren sich einig, dass Chocolatito dieses Mal das umstrittene Urteil wieder klar rücken würde und auch an den Wettschaltern der Buchmacher war die frühere pound4pound Nummer 1 der große Favorit der zweiten Auflage dieses WM-Fights. Seltsam war auch, dass der Herausforderer Roman Gonzales mit 600.000 Dollar circa dreienhalb mal soviel an Kampfbörse bekam wie der Weltmeister und Titelverteidiger aus Thailand, der für seine Titelverteidigung „nur“ 170.000 Dollar vereinnahmte.
Choc-Rematch PosterAber nun zum Revanchekampf in Carson heute Morgen. Als im ausverkauften StubHub Center von Carson Michael Buffer die beiden Kontrahenten vorstellte merkte man, dass gefühlt jeder Zuschauer in der Halle ein Chocolatito-Fan war und dass es für die meisten der Zuschauer eigentlich klar war, dass der kleine Boxer aus Nicaragua die Scharte von vor sechs Monaten wieder ausmerzen und das Urteil wieder gerade rücken würde.

Der Kampf begann fast wie der letzte geendet hatte. Von Beginn an standen die beiden Fighter Fuß bei Fuss und schlugen mit einer unheimlich hohen work rate aufeinander ein, doch immer hatte der Titelverteidiger aus Thailand einige Hände mehr im Ziel. So gewann Sor Rungvisai sowohl die erste als auch die zweite Runde. Die 3. Runde war dann die bis dahin beste Runde und der Kampf schien wieder zur Schlacht zu werden, aber auch am Ende dieser Runde hatte der Titelverteidiger leichte Vorteile und es sah aus als sei Sor Rungvisai einfach stärker.

Nach dem ersten Niederschlag in der 4. Runde schaffte es Chocolatito wieder aufzustehen
Nach dem ersten Niederschlag in der 4. Runde schaffte es Chocolatito wieder aufzustehen

Nun die vierte Runde. Wieder gingen beide Kontrahenten wie wild auf einander los und dann wurde Chocolatito in der Ringmitte von einem unheimlichen rechten Haken des Rechtsauslegers aus Thailand getroffen und ging schwer zu Boden.  Nach dem der Ringrichter bis 9 gezählt hatte,  schaffte es Chocolatito zwar wieder aufzustehen, aber Sor Rungvisai sprang ihn gleich wieder an und landete sofort wieder einen rechten Haken am Kopf von Chocolatito, der daraufhin wie ein Baum zu Boden fiel und auf dem Rücken regungslos liegen blieb. Nach 1:18 Minuten der 4. Runde machte sich Ringrichter Tom Taylor nicht einmal mehr die Mühe Roman Gonzales auszuzählen, er sah in die leeren Augen des auf dem Rücken am Boden liegenden Chocolatito und brach den Kampf sofort ab: Sieger durch KO in Runde 4 und weiterhin WBC Weltmeister im Super-Fliegengewicht Srisaket Sor Rungvisai aus Thailand. Die ganze Halle schien nach diesem brutalen KO um ihr Idol zu trauern und viele Zuschauer weinten und schienen regelrecht schockiert.

Der 2. Niederschlag in Runde 4 brachte das Ende dieses Kampfes.
Der 2. Niederschlag in Runde 4 brachte das Ende dieses Kampfes.

Srisaket Sor Rungvisai hat seinen WM Titel eindrucksvoll verteidigt und bei seinen nächsten Kämpfen wird dann er wohl der Boxer sein der die höhere Börse als seine Gegner bekommt. Sein nächster Gegner steht mit dem Mexikaner Mexikos Juan Francisco Estrada, gegen den er den WBC Titel Pflicht verteidigen muss, schon fest.

Srisaket Sor Rungvisai vs. Roman „Chocolatito“ Gonzalez – Das Fight-Video

Srisaket Sor Rungvisai schlägt Chocolatito in der 4. Runde schwer KO
5 (99.67%) 60 vote[s]