Sandra Atanassow mit WBC-Titelkampf in Leipzig / Undercard mit Profis und Amateuren

Sandra Atanassow nach ihrem Sieg gegen Gabriela Busa / Foto: Matthias Fäller
Sandra Atanassow nach ihrem Sieg gegen Gabriela Busa / Foto: Matthias Fäller

In nicht einmal 2 Wochen ist es soweit: die kampfübergreifende monatelange Vorbereitung hat für die Lokalmatadorin Sandra Atanassow ein Ende, wenn sie am 3. Februar in ihrer Heimatstadt Leipzig im Hauptkampf um den WBC International Titel im Federgewicht gegen die Dominikanerin Liliana Martinez antritt. 
Auf der finalen Pressekonferenz wurde darüberhinaus die komplette Undercard vorgestellt, die vom olympischen Boxen bis zum Profiboxen reicht.

Atanassow vs. Martinez: WBC International Titel im Federgewicht

2018-01-23_PK_Mueller-Schroeder-Atanassow-OrbanNachdem bereits einige Zeit feststand, dass Liliana Martinez aus der Dominikanischen Republik als Gegnerin im ersten Kampf um einen Titel eines Weltverbandes verpflichtet wurde, wusste man nur, dass sie mit 38 Kämpfen (21-17-0) um einiges erfahrener als Sandra Atanassow (7-0-1) ist. Man wusste von ihrem Kampf gegen Alesia Graf im Jahre 2012 und konnte einige Videosequenzen auswerten, um sich auf die 1,60 m große Mittelamerikanerin einstellen zu können. Für die ungeschlagene Atanassow ist die Dominikanerin daher eine „kleine Wundertüte“, wie sie auf der Pressekonferenz verlauten ließ.

Trainer Torsten Müller zeigte sich zufrieden mit der bereits abgeschlossenen Sparringsphase und will in den kommenden Tagen nur noch am Feinschliff arbeiten, bevor es in den letzten Tagen vor dem Kampf in die Regeneration geht. Atanassow selbst freut sich am meisten wieder in Ihrer Heimat kämpfen zu können, wo sie zuletzt vor fast einem Jahr ihren Internationalen Deutschen Meistertitel des BDB im Federgewicht verteidigen konnte.

atanassow-leipzig-wbcUndercard mit Neu-Profis und Chemiepokalsieger Serge Michel

Noch bevor der Hauptkampf beginnt, kommt es zu 4 Profikämpfen bei den Männern, bei dem zum einen Hector Martinez seinen Einstand als Profi im Schwergewicht gibt – Kuriosum dabei – es wird sein erster Kampf überhaupt! Martinez, der von Steven Küchler trainiert wird, trifft dabei auf Philipp Thiele aus Magdeburg.

Direkt im Anschluss wird Supermittelgewichtler Lulzim Bajrami ebenfalls sein Debut als Profi im Kampf über 4 Runden gegen den erfahrenen Mazen Girke feiern.
 Des weiteren wird der Ex-Kickboxweltmeister und internationale Deutsche Meister des BDB im Superweltergewicht Ali Celik einen 6-Runden Kampf bestreiten, bevor er seinen Titel im April verteidigen wird.

Serge "Bavarian Sniper" Michel
Serge „Bavarian Sniper“ Michel / Foto: Facebook

Mit Serge Michel, Chemiepokalsieger und Olympiateilnehmer von Rio 2016, von Petko’s Boxpromotion schließt die Undercard mit einem auf 8 Runden angesetzten Kampf ab. Für Serge ist dies der erste Kampf nach seiner Handverletzung im letzten Jahr.

Boxring Atlas Amateure bereichern Programm

Die Amateure des Boxring Atlas Leipzig werden die Veranstaltung in der Sporthalle Brüderstraße ab 18 Uhr eröffnen. Insgesamt steigen fünf Sportler gegen ein Vergleichsteam aus der Schweiz in den Ring. Neben drei Jugendkämpfen (Abdulla Nabizada, Ali Wisaitow und Henriette Stolpe), werden zudem zwei Vergleichskämpfe der Männer stattfinden.

Der erfahrene Routinier und Mittelgewichtler Ronny Ceplevicius tritt gegen den Schweizer Atilla Varga an. Zusätzlich steigt Leichtgewichtler Jeffrey Kloß für maximal 3×3 Minuten in das Seilgeviert. Sein Gegner wird der Frenkendorfer Naziri Khan werden.

Tickets für die Veranstaltung am 3. Februar in Leipzig in der Sporthalle Brüderstraße im Zentrum Leipzigs sind noch bei www.lunabe.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für Kurzentschlossene wird es zudem eine Abendkasse geben.

Sandra Atanassow mit WBC-Titelkampf in Leipzig / Undercard mit Profis und Amateuren
5 (100%) 13 vote[s]