Richard Commey und Oscar Valdez dominieren in WM-Fights!

Vor dem mit Spannung erwarteten WM-Rematch zwischen Sergey Kovalev und Eleider Alvarez fanden im „Ford Center at The Star“ in Frisco (Texas, USA) zwei weitere Titelkämpfe statt. So konnten Richard Commey und Oscar Valdez ihre Gefechte siegreich gestalten.

Richard Commey holt IBF-WM im Leichtgewicht: TKO-Sieg über Chaniev in Runde 2!

Nachdem der aus Ghana stammende Richard Commey (28-2-0, 25 Ko’s) bereits einmal vergeblich versucht hatte, sich einen bedeutenden WM-Titel zu sichern, ist ihm der Griff nach dem begehrten Gürtel vergangene Nacht gelungen! Im Kampf um die vakante IBF-WM im Leichtgewicht stand er dem Russen Isa Chaniev (13-2-0, 6 Ko’s) gegenüber.

Der um einige Zentimeter größere Commey ließ dabei nichts anbrennen und schickte seinen überforderten Widersacher bereits kurz vor Ende des ersten Durchgangs mit einer krachenden Rechten in den Ringstaub. Isa Chaniev rettete sich zwar noch in die Ringpause, nur sollte er sich von dem frühen Knockdown nicht mehr erholen!

Bereits nach wenigen Sekunden in der zweiten Runde beförderte Commey mit einem trockenen linken Haken erneut zu Boden. Chaniev kam zwar wiederum auf die Beine, jedoch brach Ringrichter Lawrence Cole kurze Zeit später den ungleichen Kampf ab, nachdem der Russe nach weiteren schweren Treffern ein drittes Mal auf die Bretter musste.

Richard Commey stand somit nach 0:39 Minuten im zweiten Durchgang als TKO-Sieger fest. Der 31-Jährige ist damit neuer IBF-Weltmeister im Leichtgewicht. Für den 26-jährigen Isa Chaniev kam der Griff nach den Sternen wohl etwas zu früh! Für ihn war es die zweite Niederlage im 15. Profikampf.

Oscar Valdez deklassiert Tommasone!

Bei seiner fünften Titelverteidigung stand der mexikanische WBO-Weltmeister im Federgewicht Oscar Valdez (25-0-0, 20 Ko’s) seinem italienischen Herausforderer Carmine Tommasone (19-1-0, 5 Ko’s) gegenüber. Das Gefecht zweier bisher ungeschlagener Boxer versprach im Vorfeld einen durchaus interessanten Kampfverlauf zu erfahren – geriet allerdings letztlich zu einer einseitigen Angelegenheit!

Obwohl der Herausforderer zu Beginn couragiert und mutig agierte, zeichnete sich bereits in der Anfangsphase das größere boxerische Potential von Oscar Valdez ab. Der Titelverteidiger variierte gut mit Schlägen zum Kopf und zum Körper des Italieners, der in Runde vier gleich zweimal zu Boden musste.

Tommasone musste im weiteren Kampfverlauf, nach einem knackigen linken Jab seines Gegners, wiederum kurz Kontakt mit dem Ringboden aufnehmen. Das endgültige Ende kam für den hoffnungslos unterlegenen Herausforderer, der inzwischen stark im Gesicht gezeichnet war, schließlich in Runde sieben! Nach einem fulminanten rechten Aufwärtshaken von Valdez, sackte Carmine Tommasone wiederum auf die Bretter, sodass Referee Johnny Nelson ein sofortiges Einsehen mit dem Gast aus Italien hatte.

Der ambitionierte 28-jährige Oscar Valdez bleibt somit ungeschlagen und darf sich weiterhin als WBO-Champion im Federgewicht feiern lassen.

Richard Commey und Oscar Valdez dominieren in WM-Fights!
5 (100%) 8 votes