Promoter Frank Warren: Dubois hat noch einen langen Weg vor sich – aber er ist „The real Deal“

Daniel Dubois

Daniel Dubois kämpft am 27. September gegen Ebenezer Tetteh um den Commonwealth-Titel

Der englische Top-Promoter und Hall-of-Famer, Frank Warren, veranstaltet am Samstag den  27. September in der Londoner Royal Albert Hall, den nächsten Titelkampf für sein Schwergewichtsjuwel Daniel Dubois. Die Veranstaltung wird live auf dem englischen TV-Channel BT Sport übertragen werden.

Der Londoner Daniel Dubois (12-0-0, 11 KO-Siege) trifft im Hauptkampf dieser Veranstaltung auf den in 19 Kämpfen ungeschlagenen 31-jährigen Ebenezer Tetteh (19-0-0, 16 KO-Siege) aus Accra in Ghana und es geht bei diesem Kampf um den vakanten Commonwealth-Titel im Schwergewicht, sofern der Ghanese am 10. August noch einen Warm-up Fight, der in seiner Heimatstadt Accra stattfindet, gewinnt.

Die beiden Kämpfer wurden vom Commonwealth Boxing Council benannt um den vakannten Titel zu boxen, der frei wurde, nachdem Joe Joyce diesen Titel niedergelegt hat.

Frank Warren: „Daniel ist einer der jüngsten Boxer, die jemals den britischen Schwergewichts-Titel gewonnen haben und die Art und Weise, wie er seine bisherigen Kämpfe gewonnen hat, zeigt, dass er auf dem richtigen Weg ist. Sein nächster Kampf ist sein 13. Kampf und wenn er gewinnt, hat er bereits schon seinen siebten Gürtel gewonnen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele Schwergewichtler gibt, die das so schnell geschafft haben und in die ihrer jungen Karriere schon so viele Kämpfe über 10 Runden bestritten haben.“

Schon ab seinem vierten Profikampf waren alles Kämpfe von Dubois über mindestens 10 Runden angesetzt.

Ebenezer Tetteh

„Man muss bedenken, dass er als Amateur nur ganze sieben Seniorenkämpfe hatte. Er hat noch ganz viel vor sich und es gibt natürlich Dinge, an denen er noch arbeiten muss, aber sein Trainer Martin Bowers hat eine fantastische Arbeit geleistet. Daniel muss gerüstet sein, um nicht nur um einen Weltmeistertitel zu kämpfen, sondern auch dafür, ihn zu gewinnen und zu verteidigen. Sein Gegner am 27. September, Ebenezer Tetteh, ist ein Puncher und wenn er dem letzten Ghanesen, Richard Lartey, ähnelt, gegen den Daniel in seinem vorletzten Kampf geboxt hat, dann wird auch das sicher ein unterhaltsamer Kampf werden. Daniel ist für mich der talentierteste junge Schwergewichtler, mit dem ich es jemals zu tun hatte. Man spürt, dass es bei ihm ein Gefühl von Vorfreude und Elektrizität gibt, wenn er in den Ring steigt,“ sagt Dubois Promoter Frank Warren.

Promoter Frank Warren: Dubois hat noch einen langen Weg vor sich – aber er ist „The real Deal“
4.6 (92.5%) 8 vote[s]