Naoya Inoue vs Nonito Donaire – WBSS-Finale am 7. November

Das Finale um die Muhammad Ali Trophy zwischen Inoue vs Donaire findet am 7. November in Saitama, Japan statt

Japans „Monster“ Naoya Inoue (18-0-0, 16 KO-Siege) und der legendäre philippinisch-amerikanische Fighter Nonito „The Filipino Flash“ Donaire (40-5-0, 26 KO-Siege) treffen am 7. November in der Saitama Super Arena in Saitama, Japan im Finale der World Boxing Super Series (WBSS), um die Muhammad Ali-Trophy, aufeinander. Gleichzeitig stehen bei diesem Finale die WM-Titel von WBC (Diamond Belt), WBA (Super Champion) und IBF auf dem Spiel.

Naoya Inoue

„Die Muhammad Ali Trophy und einer der besten Produktionen im weltweiten Boxsport kommen in das Land der aufgehenden Sonne um hier ein riesiges Spektakel zu veranstalten“, sagt Kalle Sauerland, Chief Boxing Officer der Comosa AG, dem Veranstalter der World Boxing Super Series. „Zwei wrkliche Superstars werden herausfinden, wer der Beste in der Bantam-Gewichtsklasse ist und die Ali Trophy mit nach Hause nehmen.“

„Inoue hat bewiesen, warum er das Monster genannt wird, er ist ein Natur-Freak und seine Kraft scheint von einem anderen Planeten und der bereits ikonische Donaire, der in seinem Halbfinale einen der KOs des Jahres erzielt hat, scheint so stark wie jemals in seiner Karriere.“

„Was für ein Duell, was für ein Abschluss und was für eine Arena. Wir können es kaum erwarten zu sehen, wer von diesen beiden Gladiatoren am 7. November die Trophäe gewinnt! Inoue und Donaire haben beide auf dem Weg zum Finale im Bantamgewicht der World Boxing Super Series, mehr als beeindruckt und beide sind es würdig um die begehrte Muhammad-Ali-Trophy zu kämpfen.“

Das erste Mal in den 97 Jahren seines Bestehens zierte ein japanischer Boxer die Titelseite des Berühmten Ring-Magazins.

Inoue hat mit seinen Leistungen im Viertelfinale und im Halbfinale Schockwellen durch das Boxen und die ganze Welt des Boxsports geschickt. Der Champion in bisher drei verschiedenen Gewichtsklassen und der aktuelle WBA – und IBF-Weltmeister im Bantamgewicht, war bereits ein bekannter Name im Boxsport, ist aber auf dem Weg zum größten Preis im Boxsport, fast zu einem paranormalen Phänomen geworden.“

Ende letzten Jahres war der 26-Jährige nach seinem berühmten, elektrisierenden Sieg über Juan Carlos Payano, den er in nur 70 Sekunden erledigte, der erste Japaner, der seit der Gründung im Jahr 1922, das Cover des Ring-Magazins zierte. Als er Emmanuel Rodriguez im Halbfinale in der zweiten Runde überraschend ausschaltete, verbesserte dies seinen Ruf noch mehr.

Die gesamte Kampfzeit des Monsters im Turnier beträgt unglaubliche 5 Minuten und 29 Sekunden. Von den 18 Kämpfen im Kampfrekord von Inoue, sind alleine 13 Kämpfe um den Weltmeistertitel, aber sein bislang größter Test liegt in der Person von Nonito Donaire, dem WBC Diamond- und WBA-Weltmeister im Bantamgewicht, der bereits mehrere Weltmeisterschaften in vier Gewichtsklassen ausgetragen hat, noch vor ihm.

Naoya Inoue

„Ich kann es gar nicht bis zum Finale abwarten“, sagt Inoue. „Donaire ist für mich eine Legende im Boxsport und ich fühle mich geehrt, im Finale den Ring mit ihm zu teilen. Aber ich werde mein Bestes geben, um gegen die Legende zu gewinnen und den Muhammad-Ali-Pokal zu holen.“

Hideyuki Ohashi, der Promoter von Inoue, sagt: „Inoue ist als das Monster bekannt und Nonito Donaire ist eine Legende im Boxsport. Ich hatte immer das Gefühl, dass diese beiden dazu bestimmt waren, in einem Ring gegeneinander zu kämpfen. Es wird ein spektakuläres Finale eines großartigen Turniers.“

Nonito Donaire gewann sein Viertelfinale, als Ryan Burnett in der vierten Runde wegen einer Verletzung im unteren Rückenbereich ausscheiden musste. Der alte Haudegen  erzielte im Halbfinale gegen den Amerikaner Stephon Young in der sechsten Runde einen sektakulären KO-Sieg. Ein vernichtender linker Haken setzte Young außer Gefecht – nachdem sich der ursprüngliche Gegner Zolani Tete wenige Tage vor diesem Kampf eine Schulterverletzung zugezogen hatte

Bevor er sich Inoues Halbfinale gegen Emmanuel Rodriguez ansah, sagte Donaire: „Inoue hat mich in diesem Turnier immer unterstützt und wir haben eine unausgesprochene Sache, der wir uns im Finale stellen wollten.“

Am 7. November in der Saitama Super Arena, einer von der größten Indoor-Arena der Welt, nördlich von Tokio, ist der Judgement Day für das „Monster“ und „The Filipino Flash“.

„Ich freue mich auf das Finale in Japan und einen großartigen Kampf“, sagte Donaire. „Ich habe gegen mehrere Weltmeister gekämpft und werde gut vorbereitet sein. Inoue ist ein großartiger Fighter, aber ich habe Fehler in seinem Halbfinale gesehen und ich denke, ich habe definitiv einen Plan um gegen ihn zu gewinnen und die Ali Trophy mit nach Hause zu nehmen.“

Richard Schaefer, CEO von Ringstar Sports, Promoter von Donaire: „Der 7. November wird eine monströse Nacht für den Boxsport! Sie nennen Inoue „Das Monster“, aber Nonito Donaire ist im Bantamgewicht ungeschlagen. Er ist das wahre Monster und wird der Welt erneut zeigen, warum er eine so große Legende des Boxsports ist!“

Naoya Inoue vs Nonito Donaire – WBSS-Finale am 7. November
4.8 (95.79%) 19 vote[s]