Otto Wallin vs. BJ Flores in letzter Sekunde abgebrochen!

Eigentlich sollten am gestrigen Freitag Abend Otto Wallin und BJ Flores in der Boardwalk Hall aufeinandertreffen. Doch aus dem Schwergewichtskampf wurde nichts.

BJ Flores durfte aus medizinischen Gründen nicht boxen!

In der Nacht von Freitag auf Samstag deutscher Zeit, sollte der nun in den USA trainierende Schwede Otto Wallin auf einer Showtime Veranstaltung gegen Ring-Veteran BJ Flores boxen. Für Wallin wäre dies der zweite Kampf in den USA gewesen, zudem hoffte man auf ein „richtiges“ Debüt. Denn Wallins erster Kampf in den USA gegen Nick Kisner endete in weniger als einer Runde mit einem No Contest. Vorher stießen beide mit den Köpfen zusammen, ein Cut öffnete sich bei Wallins Gegner Nick Kisner, der Kampf wurde abgebrochen.

Nun wurde zum zweiten Mal in Folge Wallins Kampf durch medizinische Gründe gestoppt. Gigi Zenk vom „Washington State Department of Licensing“ sagte dazu nur: “Benjamin Flores war aus medizinischen Gründen nicht befugt teilzunehmen.”

Wallins Promoter Salita gab ebenfalls ein Statement ab: „Als Teil des Genehmigungsverfahrens im Bundesstaat Washington, überprüfte der von der Boxkommission ernannte Arzt, der die heutige Veranstaltung überwachen sollte, medizinische Tests und stellte fest, dass BJ Flores nicht medizinisch für den Wettbewerb zugelassen werden würde“, lautete die Erklärung. „Basierend auf dieser Stellungnahme teilte das Washington State Department of Licensing Sprecherin Gigi Zenk Salita Promotions heute Nachmittag mit, dass sie BJ Flores heute Abend keine Lizenz zum Kampf gegen Otto Wallin erteilen würden. Aufgrund der Anforderungen an den medizinischen Datenschutz können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen geben.“