Oleksandr Usyk gegen Joseph Parker um vakante WBO-WM?

Dem Schwergewichts-Boxen steht ein womöglich aufregendes Jahr bevor! Neben der erneuten Regentschaft von Schwergewichts-Champion Anthony Joshua und dem baldigen Rematch zwischen WBC-Weltmeister Deontay Wilder und Tyson Fury, könnte es in einem weiteren Titelkampf heiß her gehen. So steht ein mögliches Gefecht zwischen Oleksandr Usyk und Joseph Parker um die vakante WBO-WM im Raum!

Parker-Manager Higgins heizt Gerüchte an!

Nachdem sich Anthony Joshua durch einen klaren Punktsieg über Andy Ruiz Jr. erfolgreich für seine bisher einzige Niederlage revanchieren konnte, befindet sich der 30-jährige Brite wieder im Besitz seiner WM-Gürtel (IBF, WBA-Super, WBO, IBO). Allerdings scheint der einstige Klitschko-Bezwinger vor einem Problem zu stehen!

Denn laut den Vorgaben der Weltverbände, müsste Joshua seine Pflichtverteidigungen binnen kurzer Zeit bestreiten. Bei der IBF (International Boxing Federation) wartet der Bulgare Kubrat Pulev auf seine langersehnte WM-Chance. Die WBO (World Boxing Organization) pocht jedoch zeitgleich auf einen Vergleich zwischen Joshua und Oleksandr Usyk, der die aktuelle Nummer 1 der Rangliste ist.

Gerüchten zufolge, könnte Anthony Joshua seinen WBO-Gürtel bald niederlegen, um sich lieber seiner IBF-Pflicht gegen Kubrat Pulev zu widmen. Stattdessen sollen sich Oleksandr Usyk und Joseph Parker (Nr. 2 im WBO-Ranking) im Kampf um die vakante WBO-Krone gegenüberstehen. Dies hält zumindest Parker-Manager David Higgins für eine mögliche Option!

Higgins: „Dass Joshua seine WBO-Pflichtverteidigung gegen Usyk wahrnehmen wird, halte ich für unwahrscheinlich. Beide boxen im gleichen Team unter Eddie Hearn. Sollte der WBO-Titel dann vakant sein, würde es doch nur Sinn machen, wenn Oleksandr Usyk gegen die Nummer 2 antritt – und das ist nun mal Joseph Parker!“

Matchroom-Chef Eddie Hearn (links) und Parker-Manager David Higgins planen vermutlich schon den nächsten WM-Coup!

Dass er einem WM-Titel nicht unbedingt nachtrauern würde, machte Anthony Joshua zuletzt in einem Interview mit „Sky Sports“ deutlich. „Ich habe immer gesagt, die Gürtel repräsentieren mich nicht! Ich würde auch einen Gürtel abgeben, um mir diesen später gegen einen anderen Champion wieder zurückzuholen. Dies würde für noch mehr Aufregung und Unterhaltung sorgen!“, so Joshua.

Insider munkeln bereits, dass Matchroom-Boss Eddie Hearn zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen will: Sollte Oleksandr Usyk nämlich in den vermeintlichen Besitz eines WBO-Gürtels kommen, hätte Promoter Hearn – neben Anthony Joshua – den zweiten Titelträger eines bedeutenden WM-Verbandes unter seinen Fittichen!

Oleksandr Usyk gegen Joseph Parker um vakante WBO-WM?
5 (100%) 14 vote[s]