Offiziell: Wilder vs. Ortiz II am 23. November – O-Töne Pressekonferenz

Foto: Frank Micelotta/FOX Sports

Nach mehreren Wochen in denen zwar bekannt war, dass es ein Rematch der beiden Schwergewichte Deontay Wilder und Luis Ortiz geben wird, es jedoch nie offiziell bestätigt wurde, können sich die Boxfans nun endgültig freuen. Am 23. November werden Wilder und Ortiz in einem Pay-Per-View Event (live auf FOX Sports) in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas nun offiziell erneut aufeinander treffen.

Am Wochenende fand dazu eine Pressekonferenz statt, auf der sich beide Protagonisten zum bevorstehenden Rematch um den WBC-Weltmeister-Titel im Schwergewicht äußerten, auf dessen Undercard zudem Leo Santa Cruz und Miguel Flores um den vakanten WBA-WM-Titel im Superfedergewicht boxen werden.

Deontay Wilder: „Ich bin der Beste der Welt!“

„Es geht nochmal los! Der einzige Grund warum es nun ein Rematch gibt, war der, dass der erste Kampf bereits aufregend war. Als ich diesen Mann das erste Mal im Ring getroffen habe, war es einfach unbeschreiblich und inspirierend, auf so einen erfahrenen Kämpfer zu treffen. Es war eine große Erfahrung für mich und eine Ehre mich ihm zu stellen“, so Wilder zur Pressekonferenz, auf der er und Ortiz das Rematch offiziell verkündeten.

Foto: Frank Micelotta/FOX Sports

Deontay Wilder weiter: „Der erste Kampf war ein Test für mich, der mir zeigen sollte, auf welchem Level ich mich im Schwergewicht befinde. Er war nicht grundlos der böse Mann des Schwergewichts. Nicht ohne Grund boxen sie ihn bis zum heutigen Tage nicht.“

„Ich bin der Beste der Welt. Ich habe es schon mal gesagt und ich sage es wieder. Ich glaube daran und ich habe es bewiesen. Ich hab so vielen Menschen bewiesen, dass sie falsch liegen und ich muss es immer noch tun. Das gibt mir die Motivation und den Willen weiterzumachen. […] Es gab nicht wirklich was, was ich aus dem ersten Kampf gelernt habe, aber er war die Bestätigung für etwas, was ich schon wusste. Ich weiß was ich kann und ich glaube an mich. Es hat sich nicht so angefühlt, als müsste ich mir selbst etwas beweisen, ich wollte es den anderen beweisen. […] Wir wollten den Fans den bestmöglichen Kampf liefern. Wir machen es noch einmal so, denn ich will niemanden gehen lassen, ohne dass er eine tolle Zeit und Begeisterung hatte. Wenn ihr noch nie einen Boxkampf gesehen habt, dann bin ich derjenige weswegen ihr einen anschauen solltet!“

Luis Ortiz: „Dieser Kampf geht nicht über 12 Runden!“

„Ich bin sehr froh darüber, die Möglichkeit für das Rematch bekommen zu haben. Wilder hat den Mut den Rückkampf zu machen und das ist ein großer Punkt warum er stattfindet. Ich freue mich auf den Kampf und werde das beste daraus machen“, so „King Kong“ Ortiz zur Pressekonferenz gegenüber den Medienvertretern.

Foto: Frank Micelotta/FOX Sports

Ortiz weiter: „Es gibt für mich keine Ausreden. Der erste Kampf ist vorbei. Jetzt sind wir dabei diesen Kampf zu machen. Ich werde siegen. Es gibt Dinge, die anders gemacht werden, aber alles wird im Ring entschieden. Ich bin fokussiert auf nur diesen einen Kampf. Ich bin kein Mann großer Worte, aber die Gelegenheit ist jetzt da und es wurde so bestimmt. Auf gehts!“

„Ein Krieger gibt niemals seine Mission auf. Meine Mission ist es, Weltmeister zu werden. Ich hab seit meiner Niederlage sehr hart trainiert und es wird sich alles am 23. November auszahlen. Ich werde diesmal nicht die gleichen Fehler wie im ersten Kampf machen. Ich werde besser vorbereitet, noch aggressiver und stärker in allem sein. […] Es gab für mich keinen Grund den ersten Kampf nicht zu gewinnen, es ist wie es ist. Wir wussten, dass einer von uns ausgeknockt wird. Ich habe das gleiche Gefühl für den Rückkampf. Dieser Kampf geht nicht über 12 Runden!“

Die Pressekonferenz vor Deontay Wilder vs. Luis Ortiz II im Video