Mikey Garcia dominiert Adrien Broner

Garcia vs Broner Fight

Einstimmiger Punktsieg Garcias über enttäuschenden Broner

Mit einem einstimmigen und nie gefährdeten Punktsieg empfahl sich in der Nacht zum heutigen Sonntag in der Barclay Arena zu New York, der in bisher 37 Kämpfen ungeschlagene Mikey Garcia (37-0-0, 30 KO-Siege) für kommende Big Fights. Sein Gegner Adrien Broner (33-3-0, 24 KO-Siege), der schon in vier verschiednen Gewichtsklassen den Weltmeistertitel errang, enttäuschte und hatte zu keiner Zeit die Chance diesen Kampf zu gewinnen. Die Punktrichter Eric Marlinski (117-111), Don Ackerman (116-112) und Steve Weisfeld (116-112) werteten den Kampf einstimmig für den 29jährigen Garcia.

Nach der einstimmigen Niederlage vor 3½ Jahren gegen den Argentinier Marcos Maidana und der Niederlage gegen Shawn Porter vor 2 Jahren erfuhr Broner gestern Abend die dritte Niederlage seiner Karriere.

Garcia der effektiver und intelligenter boxte, verbesserte durch diesen Sieg seinen Rekord auf 37-0 und bewies, dass auch die noch so mächtigsten Schläge Broners ihm nichts anhaben konnte. 

„Das war definitiv einer meiner besten Kämpfe überhaupt“, sagte Garcia nach dem Kampf. „Ich glaube, ich kontrollierte den Kampf schon in den frühen Runden und ich war zu jeder Zeit der aktivere Boxer. Broner ist ein großer Kämpfer, der große Fähigkeiten hat, aber ich war heute Abend einfach der überlegene Kämpfer. Es war das Timing wie ich es voraus gesagt hatte. Ich habe immer gesagt, ich habe ein sehr gutes Timing und genau das ist es was viele unterschätzten, wenn du außerhalb des Ringes bist, aber sobald man mit mir in den Ring geht, bin ich immer ein Schritt voraus.“

Nach inoffiziellen CompuBox-Statistiken landete Garcia 244 von insgesamt 783 Schlägen, 119 mehr als Broner, der nur 125 von 400 Schlägen ins Ziel brachte.

CompuBox zählte 152 von 328 Power Schläge und 92 von 455 Jabs für Garcia. Broner dagegen landete nur 53 von239 Jabs und 72 von 161 Power Shots

Zwar hatte auch Broner in der 9. und besonders in der 10. Runde seine Momente, wo er einen linken Haken landete, der Garcia aus dem Gleichgewicht brachte. Doch gewann Garcia schon in der 11. Runde gleich wieder die Kontrolle über den Kampf. Allerdings gab es am Urteil zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel. Broner der auch schon Weltmeister im Weltergewicht war, ist für diesen Kampf eine Gewichtsklasse nach unten abgestiegen, während der amtierende WBC Leichtgewichts-Weltmeister Mikey Garcia für diesen Kampf eine Gewichtsklasse aufgestiegen ist. 

Nach diesem eindrucksvollen Sieg über Broner warten nun die großen Big Fights auf den in 37 Kämpfen ungeschlagenen Mikey Garcia, so etwa gegen Jorge Linares oder Robert Easter Jr im Leichtgewicht oder aber auch in der Gewichtsklasse in die er beim gestrigen Kampf erstmals aufgestiegen ist. Hier im Super-Leichtgewicht wäre das große Geld mit einem Kampf gegen den Gewinner des Kampfes Terence Crawford vs. Julius Indogo, die am 19. August um alle vier WM Titel der großen Weltverbände boxen, zu machen. Allerdings wäre auch eine Titelverteidigung gegen den Olympiasieger Vasyl Lomachenko, der derzeit noch den WM-Titel im Super-Federgewicht hält, aber sicher in Kürze eine Gewichtsklasse aufsteigen wird, möglich. Auf jeden Fall warten künftig die ganz großen Börsen auf den WBC Champion.
Garcia vs Broner Fight 1

Mikey Garcia vs. Adrien Broner – Das Fight Video

 

Mikey Garcia dominiert Adrien Broner
{score}/{best} - ({count} {votes})