Mike Keta gewinnt WBC Titel durch K.O. in Runde 7

Der Münchener Mittelgewichtler Mike Keta konnte am Samstag Abend in München den WBC Europe/Asia/Pacific Titel durch KnockOut in Runde 7 gegen den Georgier Mikheil Khutsishvili gewinnen. Beide Kontrahenten lieferten sich eine große Schlacht, Keta war jedoch der bessere Mann, er hatte den größeren Siegeswillen und natürlich auch den härteren Punch.

Khutsishvili musste bereits in der 3. Runde einmal zu Boden, er stand aber wieder auf und kämpfte sehr beherzt weiter, nach einem starken Leberhaken von Keta in der siebten Runde musste der Gegner jedoch erneut zu Boden und dann ging nichts mehr, Khutsishvili wurde ausgezählt.

Für Mike Keta ging so ein kleiner Traum in Erfüllung, diesen Titel möchte er zumindest einmal verteidigen und dann die Weltspitze herausfordern, denn sein großer Traum ist schließlich der Weltmeistertitel im Mittelgewicht.

KETA´s Fight Gala war ein gelungener Abend für den Promoter und Trainer Jonny Keta, denn neben Mike konnte auch sein jüngerer Bruder Ferit Keta einen wichtigen Titel gewinnen. Ferit ist Kickboxer, er ist gestern Abend Deutscher Meister der ISKA geworden. Auch die Musterschülerin Mareike Michl war gestern erfolgreich, sie gewann in der Disziplin K-1 den Europameistertitel.

Im Großen und Ganzen war das ein sehr schöner und erfolgreicher Kampfabend in der Sporthalle „Kickboxen Deutschland“, das Video ist ab dem 21. Juli bei madxome.de erhältlich und die Highlights werden am 26. Juli direkt nach der SES Fight Night auf Sat.1 gezeigt.