Michael Conlan mit souveränem Sieg vor Heimkulisse!

Foto: Top Rank

Gegen den Argentinier Diego Alberto Ruiz befand sich Federgewichtler Michael Conlan zu keiner Zeit in Schwierigkeiten und siegte letztlich klar und deutlich.

Gute Technik, wenig Spannung

Das als „Homecoming“ angepriesene Event im Falls Park in Belfast sollte für Lokalmatador Michael Conlan (12-0, 7 KOs) die perfekt Bühne darstellen, um sich in seiner Profilaufbahn erstmals dem Heimpublikum zu präsentieren. Kalten Getränken nicht abgeneigt, zeigten sich die irischen Fans in bester Feierlaune, um den letztlich ereignisarmen Hauptkampf zumindest in eine nette Party zu verwandeln. Man muss die Feste ja feiern wie sie kommen. 

Foto: Top Rank

Die Darbietung im Ring wurde nämlich vornehmlich von einem locker aufboxenden Conlan bestimmt, der Gegner Diego Alberto Ruiz (21-2-0, 10 KOs) in Schach hielt. Technisch sauber trug er seine Aktionen vor und hielt den Argentinier auf Distanz. Aufregend wurde es nur dann, wenn Conlan mal leichtsinnig wurde und den ein oder anderen Tiefschlag anbrachte. Richtig wütend wurde der Trainer Ruiz’, als der 27-jährige Ire seinem Schützling einmal voll auf den Hinterkopf schlug.

Foto: Top Rank

Es dauerte bis zur neunten Runde, dann endete diese einseitige Affäre. Nach mehren soliden Händen zum Körper musste Ruiz nach unten. Nachdem Conlan nachsetzte, kam auch gleich das Handtuch. Alles in allem ein klarer, aber auch alles andere als spektakulärer Erfolg für den ehemaligen Top-Amateur. Trotzdem kündigte dieser an, 2020 um eine WM boxen zu wollen. 

Jenkins sichert sich Commonwealth Title 

Im Co-Main Event des Abends ging es deutlich enger zu. Heimboxer Paddy Gallagher (16-6-0, 10 KOs) und Chris Jenkins (22-3-2, 8 KOs), British Champion im Weltergewicht, schenkten sich nichts. Das ging so weit, dass beide öfters mit den Köpfen zusammen rasselten. Jenkins zog sich dabei einen großen Cut über dem Auge zu, der in der neunten Runde einen Kampfabbruch erzwang. Nun mussten die Punktzettel ausgewertet werden, welche Jenkins allesamt mit 86-85 vorne sahen. Ein hauchdünner Sieg für den Waliser, der nicht nur seinen British Title verteidigte, sondern auch den vakanten Commonwealth Title gewann. 

Michael Conlan mit souveränem Sieg vor Heimkulisse!
5 (100%) 25 vote[s]